Drucken Versenden

„Forams“-Sound eroberte den Bahnhof

Bild anzeigen

Die "Forams" im Hümmer Bahnhof.

© Foto: privat

Hümme (hak) - Funk, Rock und Blues, lebendig und live konnten die rund 100 Gäste im Generationenhaus Bahnhof Hümme erleben. Dort spielten die „Forams“, eine Band mit drei jungen Musikern aus Hofgeismar und Umgebung, die im letzten Jahr den ersten Preis beim Bandcontest des Rockbüros Kassel abgeräumt hatten. Sie begeisterten das Hümmer Publikum mit lebhaften, abwechslungsreichen Arrangements und fetten und gefühlvollen Sounds in klassischer Besetzung mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang.
Moritz Müller am Bass, Adrian Breindl am Schlagzeug und Sänger Max Bodenmüller an der Gitarre spielten zuerst ein akustisches Set, in dem sie ihre im Herbst erschienene CD „Reality“ vorstellten. Darauf folgte nach einer kurzen Pause ein zweiter Teil in vollverstärktem Sound, der das Generationenhaus zum Beben brachte. Die Band riss das Publikum mit ihrem guten und virtuosen Zusammenspiel mit.
Von funkigen Parts über bluesige Klänge bis hin zu fetten rockigen Sounds war alles dabei. Dazu eine kraftvolle Stimme und gefühlvolle Passagen, bei denen das Publikum innehielt.
Als Gastmusiker kam Andreas Bräuer an der Gitarre für zwei Stücke auf die Bühne.
Neben den eigenen Songs, die mit einem guten Gespür für Songwriting begeisterten, gaben die drei auch einzelne Cover von David Bowie, Dave Matthews oder Joe Bonamassa zum Besten.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder