Drucken Versenden

Anzeige

RehaSport – Zentrum für Physiotherapie

Leises Jubiläum im Jahr 2020

Bild anzeigen

Tina und Christian Mittnacht am Eingang des Petrihauses, in dem mittlerweile auch das Zentrum für Physiotherapie RehaSport untergebracht ist.

© Foto: Aderholz

Hofgeismar (KA) – Um ein Haar hätten sie es verpasst: Das 20-jährige Jubiläum von RehaSport wäre beinahe von den Turbulenzen der Corona-Pandemie verwirbelt worden. „Meine Frau hat mich darauf aufmerksam gemacht, sonst wäre das wahrscheinlich untergegangen“, erklärt Christian Mittnacht, der das Zentrum für Physiotherapie im Petrihaus mittlerweile gemeinsam mit seiner Frau Tina betreibt. Eine Feier wie z.B. einen Tag der offenen Tür o.ä. kann aufgrund der derzeitigen Situation ohnehin nicht stattfinden, so ist es in diesem Jahr eben ein sehr leises Jubiläum.
Dass RehaSport bereits 20 Jahre besteht, können beide kaum glauben. Christian Mittnacht erinnert sich noch lebhaft an die Eröffnung in der Schirmer-Straße, dem ehemaligen Standort von RehaSport. Nachdem die Gestaltung der Räumlichkeiten mit einem großen Anteil an Eigenleistung einen Tag vor der Eröffnung so gut wie abgeschlossen war, wurden die Nerven aller Beteiligten noch einmal auf eine harte Probe gestellt: Beim Anbringen einer Fußleiste wurde eine Wasserleitung beschädigt – an sich schon eine unschöne Sache – doch zu allem Überfluss musste zunächst einmal der Absteller lokalisiert werden, um eine echte Katastrophe zu verhindern. Um das Schlimmste abzuwenden – immerhin bestand der gesamte Fußboden aus OSB-Platten - kamen zunächst alle verfügbaren Handtücher zum Einsatz, bis der Wasserfluss schließlich gestoppt werden konnte.
Glücklicherweise konnte ein größerer Schaden verhindert und die Wasserleitung repariert werden, sodass die Eröffnung wie geplant stattfinden konnte.
Ein schlechtes Omen für den Betrieb von RehaSport war diese aufregende Panne indes nicht. Im Gegenteil, pünktlich im ersten Jahr des 21. Jahrhunderts hielt mit dem neuen Physiotherapiezentrum eine wirkliche Innovation in Form von dem Patientenbedarf angepassten Therapie- und Präventionsangeboten Einzug, von denen einige in Hofgeismar bis dahin noch nicht angeboten wurden.
Im Jahr 2012 übernahm Christian Mittnacht zusätzlich den Betrieb des Ambulanten Therapiezentrums (ATZ) auf dem Gelände der Evangelischen Altenhilfe, in dem nicht nur Therapiemaßnahmen, sondern auch Wellnessangebote mit ins Programm aufgenommen werden konnten.
Im Laufe der vergangenen 20 Jahre wurde das gesamte Angebot stetig angepasst und u.a. durch Fort- und Weiterbildungen nach Bedarf erweitert. Inklusive der Angebote im ATZ erwartet Patienten und Kunden folgendes Behandlungsspektrum, z.T. auch als Hausbesuche:

  • Krankengymnastik
  • Ergotherapie
  • Manuelle Therapie
  • Sportphysiotherapie/K-Taping
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Massagen
  • Krankengymnastik-Geräte – auch für Selbstzahler zum Training
  • Bobath-Theapie für Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • Rückenschule - auch in Betrieben
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Kinesiotaping/klassisches Taping
  • Cyriax - Manualtechnik zur funktionellen Weichteildiagnostik und -behandlung
  • CMD/Kiefergelenksbehandlung
  • Mulligan-Conzept für Patienten mit neuromuskuloskeletalen Beschwerden
  • PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation
  • Schlingentisch-Therapie & Extension
  • Heißluft- & Eisbehandlung
  • Elektrotherapie & Ultraschall
  • Hamam Massage
  • Wellnessangebote
  • Sauna & Bewegungsbad

Insgesamt 20 Mitarbeiter umfasst das Team mittlerweile. Besonders freut es Tina und Christian Mittnacht, dass hier ein sehr gutes Betriebsklima herrscht und sämtliche Kollegen auf Augenhöhe miteinander umgehen.
Aus diesem Grund fühlt es sich beim Betreten der Praxis wohl auch so familiär an. So gut wie immer herrscht am Empfang gute Laune, auch in etwas stressigeren Phasen. Mit der Gewissheit, sehr viel richtig gemacht zu haben und einem eingespielten Team im Rücken können Tina und Christian Mittnacht sicherlich recht zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder