Drucken Versenden
Nach Lockerung wieder möglich

… Dornröschen bleibt wach

Bild anzeigen

Dornröschen und ihr Prinz (Anna Wittig und Lukas Martin) geben sich wieder auf der Sababurg die Ehre.

© Foto: privat

Sababurg (hai) - Die Corona-Lockerungen machen die Öffnung der Außenanlagen auf der Sababurg wieder möglich. Seit über zwei Jahren wird die Sababurg umfangreich saniert. Bis das Dornröschenschloss Sababurg im neuen Glanz erstrahlt sind noch umfangreiche Renovierungsarbeiten notwendig. Während der großen Bauphase und mit entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen können Burgen-Liebhaber und Märchen-Fans seit dem 5. Juni 2020 wieder die Sababurg besuchen.

Bis Ende Oktober sind die Außenanlage inklusive Mauerrundgang und Terrasse für die Besucher freitags, samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 18 Uhr kostenlos zugänglich.

In dieser Zeit ist im Innenhof ein Foodtruck geöffnet, der viel Leckeres gegen Hunger und Durst bietet. Zusätzlich können sich die Besucher auf sonntägliche Märchenaufführungen freuen.

So finden bis Ende Oktober jeden Sonntag um 14 Uhr und zusätzlich an den Feiertagen Tag der Deutschen Einheit (3.10.) und am Reformationstag (31.10.) Begegnungen mit Dornröschen & Prinz in deutscher und um 14.30 Uhr in englischer Sprache statt. Jung und Alt können das Märchen „Dornröschen“ dann live und kostenlos miterleben. Professionelle Schauspieler erzählen dieses wunderbare Märchen im Palas, dem ehemaligen Rittersaal. Dauer jeweils ca. 15 bis 20 Minuten.

Es wird um die Beachtung der nachstehenden gesetzlich vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen und Regeln gebeten:

• Auf dem gesamten Burggelände ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht
• Halten Sie immer genügend Abstand (2 m) und bewegen Sie sich nur gemäß der Ausschilderungshinweise
• Der Mauerrundgang ist ab sofort nur in eine Richtung begehbar und beginnt am Rosengarten
• Die Palas Ruine ist nur zur sonntäglichen Audienz mit Dornröschen & Prinz geöffnet
• Die Audienzen mit Dornröschen & Prinz finden im Stehen und draußen statt. Die Plätze sind markiert. Hier an Regen- und Sonnenschutz denken. Vor Einlass werden die Kontaktdaten erfasst. Das dient dazu, die Besucher im Falle einer möglichen Übertragung mit dem Corona-Virus informieren zu können. Die personenbezogenen Daten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verwendet und nach vier Wochen vernichtet.
• Am Food-Truck bitte an die bestehenden Abstandsregelungen halten
• Desinfektionsspender stehen verteilt auf dem Gelände zur Verfügung.

Dieses Angebot ist ein Gemeinschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen, der Thiergarten Gastronomie im Tierpark Sababurg und der Stadt Hofgeismar. Das Projekt wird gefördert durch die Kasseler Sparkasse, die EAM, Autohaus Ostmann und der Sander Haus Holzbau.

Tipp: Gut zu kombinieren mit dem in der Nähe gelegenem Tierpark Sababurg indem sich das Naturpark Infozentrum im Eingangsbereich befindet und dem Urwald Sababurg.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder