Drucken Versenden

11. Eberschützer Schweinetrogrennen

Bild anzeigen

Spaß für Beteilgte und Zuschauer verspricht das Schweinetrogrennen in Eberschütz.

© Foto: privat

Eberschütz (hak) - "Ab in die Schweinetröge und los" heißt es wieder beim Flussrennen auf der Diemel zum 11. Orginal Eberschützer Schweinetrogrennen am Samstag, dem 29. Juli 2017. In den letzten Jahren kamen Hunderte von Besuchern, die vom Ufer aus den lustigen Wettstreit an der großen Diemelbrücke beobachteten.

Der örtliche Heimat- und Geschichtsverein richtet das Rennen alle zwei Jahre aus. Dabei treten Teams bestehend aus zwei Personen gegeneinander an und versuchen, ihren Schweinetrog so schnell wie möglich ins Ziel zu bringen. Den Gewinnern winken neben der Ehre auch attraktive Preise.

Das Schweinetrogrennen ist nichts für Wasserscheue. Es handelt sich dabei um eine rustikale Regatta in hölzernen Trögen, die man früher zum Abborsten der geschlachteten Schweine benutzt hat. Die Hände dienen als Paddel und nicht selten kentert der Trog, so dass die "Besatzung" unter großem Hallo der Zuschauer ihren Kahn vor der weiterfahrt erst einmal wieder flott machen muss.

Der erste Startschuss fällt um 16 Uhr für Kinder von 6 bis 9 Jahren mit einer erwachsenen Aufsichtsperson. Um 17 Uhr beginnt dann der Hauptwettkampf.

Wer an dieser Gaudi teilnehmen möchte, kann sich bei der Landmetzgerei Manzow in Eberschütz eintragen oder bei Klaus-Dieter Brenne unter Tel. Nr. 05671/5356 anmelden.
Anmeldungen können auch per Email an info@heimatverein-eberschuetz.de oder über das Internet www.heimatverein-eberschuetz.de mit Angabe von Name, Anschrift, Datum und Telefonnummer erfolgen. Die Teilnehmerzahl wird aus organisatorischen Gründen auf 50 Teams begrenzt, bewertet wird dies nach Eingang der Anmeldungen. Ist die Anzahl von 50 Teams erreicht, wird eine Nachrückerliste erstellt.

Teilnahmebedingungen:
Zum Schweinetrogrennen können sich Teams bestehend aus zwei Personen anmelden. Kinder von 6 bis 9 Jahren starten mit einer erwachsenen Aufsichtsperson in einer eigenen Klasse.

Im Hauptwettkampf gibt es keine Unterteilung in verschiedene Altersstufen oder nach Geschlechtern (Mindestalter 10 Jahre).

Es gehen pro Durchlauf zwei Schweinetröge im einfachen KO-System ins Rennen.

Hilfsmittel sind nicht erlaubt. Gepaddelt, gesteuert und gerudert wird mit den Händen. Schwimmen ins Ziel ist nicht erlaubt. Bei niedrigem Wasserstand werden alle möglichen Varianten des Vorwärtskommens von der Rennleitung akzeptiert.

Auf die ersten drei Gewinner warten attraktive Preise.

Meldeschluss ist Freitag, der 28. Juli 2017, 18 Uhr.

Die Schweinetröge werden vom Veranstalter bereitgestellt. Das Startgeld beträgt 2 Euro pro Person. Die Teilnahme in der Klasse Kinder von 6 bis 9 Jahren ist frei. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder