Drucken Versenden

30 Jahre Städtepartnerschaft

Von Michael Rubisch

Grebenstein – Wer Geburtstag hat lädt Freunde ein. Was im privaten gilt, gilt selbstverständlich auch für den Geburtstag zwei befreundeter Städte. Die Städte Grebenstein und Lezoux (Frankreich) feierten am vergangenen Wochenende ihre 30-jährige Städtepartnerschaft. Mit von der Partie waren auch Teilnehmer aus den befreundeten Städten Lopik in den Niederlanden und Sarsina in Italien. Sie komplettierten die Partygesellschaft und alle Teilnehmer erlebten erneut ein abwechslungsreiches Wochenende bei dem alte Freundschaften aufgewärmt und auch neue Freundschaften geknüpft wurden.

Bild anzeigen

Feierten 30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Grebenstein und Lezoux. v.l. Wim Perlot (Lopik), Susanne Schindewolf-Kramm, Vorsitzende Städtepartnerschaftsverein Grebenstein, Danny Sutor (Grebenstein), Sylvie Roche (Lezoux), Staatssekretär Mark Weinmeister und Mirka Matassoni (Sarsina).

© Foto: Rubisch

Ein Vorbild für ein geeintes Europa. So könnte man die Ringpartnerschaft, die alle Beteiligten kurz Jumelage nennen, zwischen den vier Städten betiteln. Diese Partnerschaft besteht seit dem Jahr 1992. Bereits drei Jahre zuvor, also 1989, wurde die Städtepartnerschaft zwischen Grebenstein und Lezoux geschlossen. Von Beginn an bestanden diese Partnerschaften nicht nur auf dem Papier, sondern wurden bei gegenseitigen Besuchen mit Leben gefüllt.
„Wir befinden uns kurz nach der Europawahl in ungewissen Zeiten. Wie geht es weiter? Einige wollen die Europaische Union verlassen. Europa kann nur erfolgreich sein, wenn wir die Menschen von Europa überzeugen. Sie sind es die Europa bilden und die Idee kann nur funktionieren, wenn man bereit ist aufeinander zuzugehen“, betonte Mark Weinmeister, Staatsekretär für Europaangelegenheiten, der zu den Gratulanten gehörte. Weinmeister berichtete aus seiner Kindheit wie seine Oma ihn noch voller Unverständnis gefragte hatte „Willst du wirklich nach Frankreich gehen?“, als dieser im Rahmen eines Schüleraustauschs das Nachbarland besuchte.
Wim Perlot, Vertreter der niederländischen Stadt Lopik erinnerte daran, dass man im kommenden Jahr 75 Jahre Frieden in Europa feiert. Bürgermeister Laurens de Graaf, verglich Lopik mit einem kleinen Europa. Lopik besteht aus neun recht unterschiedlichen Ortschaften mit insgesamt 14.500 Einwohnern. Dort sei man in Vielfalt geeint. Der Frieden sei der wichtigste Grundwert einer Gesellschaft.
Die Städtepartnerschaft zwischen Grebenstein und Lezoux begann mit einem Schüleraustausch Anfang der 80er Jahre. Robert Trimolet und Hans-Jürgen Wepler hatten diesen initiiert. Die erste Unterzeichnung des Partnerschaftseides fand schließlich am 23.September 1989 in Grebenstein durch Marie-Gabrielle Gagnadre, Bürgermeisterin von Lezoux und Georg Kooi, Bürgermeister von Grebenstein statt. 30 Jahre später kann man behaupten, dass die Hoffnungen der Vertragsunterzeichner, die Freundschaft zwischen den Städten auch für spätere Generationen zu besiegeln, in vollem Maße erfüllt wurden. Gemeinsam mit allen Teilnehmern wurde dann auch das ganze Wochenende über gefeiert. In drei Jahren steht dann das nächste Jubiläum vor der Tür. Dann fiert die Ringpartnerschaft zwischen den vier Städten ihr 30jähriges Bestehen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder