Drucken Versenden
Mitarbeiter der agc-Gruppe haben gesammelt

7.000 Euro für Vertriebene aus der Ukraine

Bild anzeigen

V.l.: Michaela ten Wolde (agc), Landrat Andreas Siebert, Anika Schampier und Jens Lüdecke (beide agc).

© Foto: Landkreis Kassel

Landkreis Kassel (hak) - Auch mehr als drei Monate nach Ausbruch des Angriffs auf die Ukraine herrscht weiterhin eine große Hilfsbereitschaft bei vielen Menschen und Unternehmen im Landkreis Kassel. So auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der auf Ingenieurdienstleistungen spezialisierten und in Kassel ansässigen agc-Gruppe. Die Belegschaft hat daher firmenintern 7.000 Euro zur Unterstützung Vertriebener aus der Ukraine gesammelt und will damit ein Zeichen der Solidarität mit den hilfsbedürftigen Menschen senden. "Ich freue mich über das großartige Engagement sehr vieler Menschen und zahlreicher Betriebe, die in Zeiten der Unsicherheit und Not für die Menschen aus der Ukraine ein großes Herz zeigen und diese mit Spenden und durch ehrenamtlich Arbeit unterstützen. Dafür bedanke ich mich bei allen Spenderinnen und Spendern im Landkreis Kassel sowie bei der Belegschaft der Firma agc der Standorte Kassel und Göttingen für ihr außerordentliches Engagement für die Vertriebenen aus der Ukraine", so Landrat Andreas Siebert bei der Spendenübergabe im Kreishaus. Jens Lüdecke, Geschäftsführer der agc-Gruppe, betont: "Eine große Anzahl an Menschen leistet haupt- und ehrenamtlich sehr viel, um den aus der Ukraine vertriebenen Menschen ein neues Zuhause bei uns zu bieten. Wir möchten mit unserer Spende einen Teil dazu beitragen, den vor dem Krieg in der Ukraine geflohenen Menschen zu helfen und zwar hier bei uns in der Region." Mit dem Geld könnten zum Beispiel Lernmaterialien für Kinder und Jugendliche oder auch Spielzeug für die Kleinsten oder auch für die Durchführung von außerschulischen Veranstaltungen finanziert werden, ergänzen die beiden Initiatoren der firmeninternen Sammlung Anika Schampier und Michaela ten Wolde.
Firmen und Privatpersonen, die ebenfalls gerne mit einer Spende die Arbeit der Flüchtlingshilfe im Landkreis Kassel unterstützen möchten, können ihre Spende an die "Gemeinnützige GmbH für Soziales und Kultur Im Landkreis Kassel" richten unter der IBAN DE10 5205 0353 0002 1620 85 mit dem Verwendungszweck "Ukraine-Hilfe" sowie den Kontaktdaten.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder