Drucken Versenden
B 83 bei Bad Karlshafen

Abschnittsweise halbseitige Sperrung

Bad Karlshafen (brv) - Mit dem Aufbau der Verkehrssicherung an der B 83 bei Bad Karlshafen haben die Arbeiten zur Sicherung des Steilhanges unterhalb des Hugenottenturms und des Sängertempels begonnen.

Auf einem Streckenabschnitt von rd. 500 m entlang der B 83 bis zur Landesgrenze Hessen/Nordrhein-Westfalen werden in zwei Bauabschnitten aufwändige Sicherungsmaßnahmen vorgenommen.
Bevor mit der eigentlichen Sicherung des Steilhanges begonnen wird, werden zunächst unter Beachtung der vom Bundesnaturschutzgesetz vorgegebenen Ausführungszeiten bis Ende Februar die notwendigen Gehölzfällungen und -rückschnitte ausgeführt.
Mit den eigentlichen Bauarbeiten wird dann voraussichtlich Anfang März 2018 begonnen.
Es ist vorgesehen, die gesamte Baumaßnahme im Zeitraum zwischen Februar und Oktober 2018 in zwei Teilabschnitten auszuführen. Die Bauphasen werden so eingeteilt, dass der Verkehr so gering wie möglich beeinträchtigt wird.
Aufgrund der notwendigen Verkehrssicherungsmaßnahmen ist es erforderlich, die Bundesstraße 83 innerhalb der zwei Bauabschnitte halbseitig zu sperren. Die Verkehrsführung erfolgt mittels Ampelregelung.
Der aufsteigende Steilhang im Zuge der B 83 bei Bad Karlshafen ist derzeit mit einer Holzpalisade abgesichert. Nachdem es zu einem Steinschlagereignis gekommen war, bei dem sich Gestein aus dem Hang löste und trotz der Sicherung durch die Holzpalisade den öffentlichen Verkehrsraum erreichte, wurden im Dezember 2016 Räum- und Sicherungsmaßnahmen vorgenommen, um die Verkehrssicherheit wieder zu gewährleisten.
Um auch in Zukunft den öffentlichen Verkehr im Bereich der Bundesstraße B 83 sowie des Geh- und Radweges höchstmöglich zu sichern, wird nun die Palisadenwand rückgebaut und durch ein Steinschlagschutzsystem, bestehend aus Fangzäunen, die in unterschiedlichen Höhen im Hang angeordnet werden, in Kombination mit Sicherungen durch Einzelanker und Felsnägel, ersetzt.
Die Baukosten für die Maßnahme belaufen sich auf rd. 700.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.
Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmer um besondere Aufmerksamkeit und Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen unvermeidbaren Einschränkungen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder