Drucken Versenden
Wasser abgekocht verwenden

Achtung: Bakterien im Trinkwasser

Herstelle/Würgassen/Bad Karlshafen/Helmarshausen (bs) – Die BeSte Stadtwerke informierten am Samstag, dem 29. Juli 2017 die Bevölkerung in Herstelle und Würgassen, dass es zu einer Verunreinigung des Trinkwasserversorgungsnetzes gekommen sein kann. Der Nachweis für einen Verunreinigung war bei Drucklegung noch nicht erbracht. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Höxter empfiehlt der Versorger, das Wasser nur im abgekochten Zustand zu verwenden. Weiter Informationen bietet die BeSte an unter Tel. 01752211202.

Das Wasserwerk Bad Karlshafen, an das die Wasserversorgung von Herstelle und Würgassen angeschlossen ist, informierte die Bevölkerung wegen einer nachgewiesenen Verunreinigung mit Coli-Bakterien, nur abgekochtes Wasser zu verwenden. Das Wasser ist abzukochen für die Zubereitung von Nahrung, das Zähne putzen und die Reinigung von Wunden. Abgekocht ist das Wasser nur, wenn es einmal sprudelnd aufgekocht ist. Die Verwendung eines Wasserkochers wird empfohlen. „Die Verwendung des Leitungswassers für die Toilettenspülung, das Baden, Duschen und Wäsche waschen ist unbedenklich“, sind sich die Wassermeister der Städte Bad Karlshafen und Beverungen nach Rücksprachen einig.
Gegenwärtig werden weitere Proben genommen, um einzugrenzen, wo die Verunreinigung entsteht.
Sobald das Wasser wieder uneingeschränkt nutzbar ist, wird die Bevölkerung informiert. Bei Fragen, kann man sich in Bad Karlshafen an Tel. 05672/921521 wenden.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder