Drucken Versenden

Besucheransturm beim Mittelalterspektakel

Von Michael Rubisch

Sababurg – Das Mittelalterspektakel im Tierpark Sababurg erwies sich einmal mehr als Publikumsmagnet bereits am Samstag strömten über 13.000 Besucher in den Reinhardswald um dem mittelalterlichen Markttreiben beizuwohnen. Das bunte Rahmenprogramm lud zum mitmachen und verweilen ein. Rund 25.000 Besucher zählte das Fest an beiden Veranstaltungstagen.

Ritter, Gaukler und Edelleute verwandelten den Sababurger Tierpark am vergangenen Wochenende zum 14. Mal in eine kleine mittelalterliche Stadt. Bei einem Spaziergang durch das große Heerlager erlangten die Besucher schnell Einblicke in das Leben zur damaligen Zeit. Fast an jedem Zelt wurde über offenem Feuer gekocht. Vielerlei Utensilien für den Alltagsgebrauch wurden von den Bewohnern noch in Handarbeit hergestellt. Mit welcher großen Mühe und welch großen Zeitaufwands alles geschah, auch dies war am Wochenende zu betrachten.
Auf dem großen Marktplatz herrschte buntes Treiben über das gesamte Wochenende hinweg. Das Rahmenprogramm bot zahlreiche Auftritte unterschiedlicher musikalischer Gruppen auf der zentralen Bühne. Eingerahmt wurde diese von kleineren Vorstellungen von Magiern und Gauklern. An jeder Ecke fanden sich große oder kleine Künstler.


Zahlreiche Aktivitäten für Kinder rundeten das Programm ab. Nicht nur das große Wikinger-Karussell stand bei den kleinen hoch im Kurs. Zielgenauigkeit war beim Axtwerfen oder Bogenschießen gefragt, eine ruhige Hand hingegen beim Korbflechten. Das Bearbeiten von Specksteinen erforderte Kraft und ein gutes Auge. Zu einer Kletterpartie lud die große Heuballenburg ein. Einige Aussteller gaben Einblicke in die alten Handwerkskünste. Ob Schmieden, Töpfern oder Weben alles war zu sehen. Bei so vielfältigem Programm kamen auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz. Ob Spanferkel, gefüllte Teigtasche oder Stockbrot, die Auswahl war riesig. Dazu mundete ein Met oder das beliebte Kirschbier.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder