Drucken Versenden
Schleusenbaustelle in der Barockstadt

Bohrer arbeitet am Hafenbecken

Von Barbara Siebrecht
Bad Karlshafen – Der Bauzaun der Baustelle am Hafen wurde ausgedehnt und der Verkehr auf der Bundesstraße B80/Weserstraße wird mit einer Ampelanlage einbahnig geführt. Neben der Bundesstraße gegenüber dem Gasthof Landgraf Carl arbeitet ein großes Bohrgerät, das ca. 10 Meter tiefe Löcher mit einem Durchmesser von 90 cm erstellt.

Bild anzeigen

Der Spezialbohrer erstellt Pfahlfundamente.

© Foto: Siebrecht

Die Bohrlöcher werden mit Rohren als Schalung stabilisiert, und mit Beton vergossen. Beim Einbringen des Betons wird die Rohrschalung wieder herausgezogen. Diese Betonpfähle dienen als Fundamente, für eine wasserdichte Baugrube, in der die Pumpstation gebaut wird. Das Bohrgerät gehört der Firma Demler Spezialtiefbau, die als Subunternehmer der Firma Bunte die Arbeiten ausführt. Bis Mitte September soll das Bohrgerät an dieser Stelle arbeiten, danach wird es ins Hafenbecken versetzt und wird dort Pfahlfundamente für die Schleusenanlage herstellen.

Bild anzeigen

Die Baustelle macht Fortschritte.

© Foto: Siebrecht

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder