Drucken Versenden

Dachstuhlbrand in Liebenau

Liebenau (KA) - Im Ortskern von Liebenau hat es in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Dachstuhlbrand in einem unbewohnten Fachwerkhaus gegeben. Die Brandursache ist bisher ungeklärt, die Ermittlungen laufen.

Spätestens nach dem Ertönen der Sirenen wurde der gesamte Ort Liebenau auf den Brand im Ortskern aufmerksam, denn der Feuerschein war weithin sichtbar. Ein unbewohntes Fachwerkhaus war aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten, was einen Einsatz der Feuerwehren aus allen Ortsteilen nach sich zog. Auch die Hofgeismarer Wehr rückte mit der Drehleiter aus.

© Aderholz

Glücklicherweise griffen die Flammen nicht auf benachbarte Häuser über. Eine angrenzende Garage sowie ein Pferdestall wurden lediglich durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen, aber auch das dort stehende Pferd konnte problemlos evakuiert werden. Der entstandene Sachschaden wird durch die Polizei auf ca. 50 000 Euro geschätzt.

Am Sonntag Vormittag rückte noch einmal die Hofgeismarer Feuerwehr mit ihrem Drehleiterfahrzeug an, um noch vorhandene Glutnester zu löschen.

Das Haus ist akut einsturzgefährdet, zum einen durch das Löschwasser und auch durch die Last der Dachziegel, die zum Teil in das Gebäude gefallen sind.

Lediglich eine Katze aus dem benachbarten Katzenhaus setzte sich über das Verbotsschild an der Haustür hinweg, um das Geschehen im Haus persönlich zu inspizieren.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kassel durchgeführt.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder