Drucken Versenden
Reitverein Hofgeismar

Die Harmonie von Ross und Reiter

Bild anzeigen

Bei der Dressur stellen Reiter und Pferd ihre enge und vor allem präzise Zusammenarbeit auf die Probe.

© Foto: Otto

Von Marc Otto
Hofgeismar – An einem strahlend schönen Sommerwochenende fand das Dressurturnier des Reitvereins Hofgeismar statt. Den diversen Dressurprüfungen stellten sich rund 100 Teilnehmer unterschiedlichsten Alters, denn sowohl Einsteiger-Prüfungen als auch gehobene Schwierigkeitsgrade standen auf der Tagesordnung. Dabei trafen sich Reiter von überall aus der Region und darüber hinaus, von Göttingen bis Höxter.
Disziplin, Präzision und ein enges Zusammenspiel: Bei der Dressur geht es darum, die Koordination zwischen Pferd und Reiter zu optimieren. Die Teilnehmer stellten sich dabei den verschiedensten Aufgaben, etwa den schnellen Wechseln von Gangarten und Geschwindigkeiten auf Kommando. Dabei galt: Je einfacher es für die Zuschauer erscheint, einem Pferd seine Wünsche zu vermitteln, umso mehr Können und Training steckt meist dahinter.
Was heute vor allem schön aussieht, erfüllte in früheren Zeiten einen sehr pragmatischen Zweck. Als das Pferd auf mittelalterlichen Schlachtfeldern zum Einsatz kam, war ein präzises Lenken des Tieres mitunter überlebenswichtig.
Mit dem Turnier in Hofgeismar ging gleichsam auch, wie bei derzeit vielen Events und Veranstaltungen, ein Aufatmen einher, bedeutete es doch einen kleinen Befreiungsschlag von den viel zitierten Corona-Zeiten. Nach zwei Jahren Zwangspause konnten Ross und Reiter wieder vor Publikum demonstrieren, welch eine Bindung zwischen Mensch und Tier möglich ist und was sich damit erreichen lässt.
Für Interessierte sind die Ergebnisse des Turniers im Internet einsehbar, unter www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/36707/Dressurturnier-Hofgeismar.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder