Drucken Versenden

Drehleiter der FF Immenhausen einsatzbereit

Bild anzeigen

Übergabe der DL an Stadträtin Ute Krug durch den 1. Vorsitzenden Philipp Harschim kleinen Kreis.

© Foto: privat

Immenhausen (hak) - Große Freude herrschte Ende April bei den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Immenhausen, nachdem das mit einer großen Spendenaktion finanzierte Drehleiterfahrzeug erfolgreich durch den Prüfdienst abgenommen wurde und bei der Leitstelle in Kassel einsatzbereit gemeldet werden konnte.
Aus gegebenem Anlass fand die symbolische Übergabe der Drehleiter als Einsatzfahrzeug an die 1. Stadträtin Ute Krug in Vertretung von Bürgermeister Jörg Schützeberg nur im kleinen Kreis statt.
Die 1. Stadträtin zeigte sich hoch erfreut darüber, dass es durch die Spendenaktion des Feuerwehrvereins und der engagierten Mitarbeit der aktiven Kameraden gelungen sei, den Brandschutz in Immenhausen und Umgebung weiterhin auf optimalem Niveau zu halten und dankte allen Beteiligten ganz herzlich.
Im kommenden Jahr soll die Drehleiter dann auch den Immenhäuser Bürgern im Rahmen eines "Tages der offenen Tür“ vorgestellt werden.
Wie der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereines, Philipp Harsch, mitteilte, wurde die im Dezember letzten Jahres von der Feuerwehr Borken gebraucht gekaufte Drehleiter in ca. 2.850 Stunden durch mehrere Feuerwehrleute von Grund auf überholt. Neben optischen Arbeiten an der Karosserie wurden u.a. zahlreiche Kabel erneuert sowie Funkgeräte, ein Navigationsgerät, Sondersignale und sonstige Gerätschaften ein- bzw. umgebaut und eine komplett neue Umfeldbeleuchtung installiert.
Besonders kostenintensiv waren neben der Abnahme der DL auch einige elektronische Bauteile für die Steuerung des Leiterkorbs, die erst über die Herstellerfirma bestellt und dann von einem externen Fachmann angeschlossen und eingemessen werden mussten. Leider machte sich auch hier die Corona-Pandemie negativ bemerkbar, denn es kam bei der Lieferung der Bauteile zu Verzögerungen.
Als bei den Probeläufen alles funktionierte und letztlich die Prüfplakette aufgeklebt wurde, machte sich bei allen Beteiligten große Erleichterung breit.
Unter dem Strich konnte der geplante Finanzierungsrahmen von ca. 35.000 Euro für Anschaffung, Überholung und Abnahme der Drehleiter mit derzeit ca. 32.000 Euro gut eingehalten werden.
Abschließend nochmals herzlichen Dank an alle Firmen, Institutionen und Betriebe, die mit größeren Beträgen den Grundstock für den Kauf des Fahrzeuges gelegt hatten, aber natürlich auch an alle anderen Immenhäuser Geschäftsleute, die zahlreichen Bürger aus Immenhausen und Umgebung sowie Vereine, Parteien und Verbände, ohne deren Spenden und Zuwendungen eine Realisierung dieses Projektes nicht möglich gewesen wäre. Besonders erwähnt werden müssen an dieser Stelle die Kameraden der Feuerwehr Burguffeln, die in Eigeninitiative einen ansehnlichen Betrag für die Drehleiter gesammelt und übergeben hatten.
Ein Dank gebührt aber auch den Kameraden der Feuerwehr Hofgeismar, die mit ihrer Drehleiter in den vergangenen Monaten doch einige Male mitalarmiert wurden und zur Unterstützung nach Immenhausen kamen, sowie der Feuerwehr Vellmar, die im Bedarfsfall mit ihrer DL ebenfalls einsatzbereit gewesen wäre.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder