Drucken Versenden

Anzeige


E.ON erhöht die Strompreise: jetzt zur EAM wechseln

Bild anzeigen

EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom.

© Foto: privat

Hofgeismar (hai) - Der E.ON-Konzern erhöht zum 1. August 2017 seine Strompreise in der Grundversorgung und zahlreichen weiteren Tarifen. Durch diese Erhöhung wird der Preisvorteil der kommunalen EAM gegenüber dem Energiekonzern noch einmal deutlich größer: Wer künftig Strom von der kommunalen EAM bezieht, kann deutlich sparen und gleichzeitig die Region stärken.

Sonderkündigungsrecht nutzen

Alle Kunden, die von der E.ON-Preiserhöhung betroffen sind, profitieren jetzt von einem Sonderkündigungsrecht und können trotz eines noch laufenden Vertrages bis spätestens 31. Juli zur EAM wechseln. Dafür müssen sie lediglich im Internet auf www.EAM.de, klassisch auf dem Postweg oder in einem der 15 regionalen EAM-Kundenservicebüros einen Vertrag abschließen. Diesen einen Schritt müssen die Kunden selbst gehen – die EAM klärt anschließend alle Formalitäten und kündigt den Vertrag beim bisherigen Lieferanten E.ON. „Mittlerweile vertrauen bereits fast 65.000 Kunden auf die EAM und haben sich für eine Belieferung mit Ökostrom und Erdgas durch uns entschieden“, sagt EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom. „Mit unserem Heimvorteil sorgen wir für sichere Arbeitsplätze vor Ort und halten im Gegensatz zu großen Energiekonzernen die Wertschöpfung hier bei uns in der Region.“

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder