Drucken Versenden

Eberschützer Jecken feiern farbenfroh

Von Michael Rubisch

Eberschütz – Einmal mehr bewiesen die Eberschützer Jecken, warum der Karneval in der Diemeltalhalle seit Jahren zu den beliebtesten und buntesten Veranstaltungen in der Region gehört. Mit einem bunten Programm aus Gardetanz, fantasievollen Aufführungen und Männerballett kam schnell gute Stimmung auf.

Eine bunt geschmückte Diemeltalhalle erwartete die zahlreich erschienenen, überwiegend kostümierten, Jecken bei der 39. Prunksitzung des heimischen VFB Eberschütz. Alle Vereinsabteilungen hatten sich wieder etwas einfallen lassen und trugen erneut zum großen Erfolg der Veranstaltung bei. Mit einem Hang zur Selbstironie führten in diesem Jahr Oma Gertrud und Fräulein Rottenmeier durch die Veranstaltung im „Seniorenheim Diemelblick“. Seit Jahren sind Garde und Funkenmariechen der Goldenen Elf aus Hofgeismar gern gesehene Gäste. Auch in diesem Jahr gaben die Tänzerinnen wieder einen Gastauftritt. Das erste größere Highlight lieferte dann die Tennisabteilung, die die Schlagerbranche samt ehemaligen Traumpaar Helene Fischer und Florian Silbereisen aufs Korn nahm.


Tolle Hexenkostüme bekam das Publikum dann nach der Pause geliefert. Die Eberschützer Klippenhexen (Turnabteilung) vollführten einen Hexentanz. Da durfte auch Gandalf nicht fehlen. Die Stimmung auf den Siedepunkt trieb schließlich das Lamerder Männerballett. In hautengen Aerobicoutfits tanzten die nicht immer völlig austrainierten Herren zum Song „Call on me“ von Eric Prydz. Die Zuschauer honorierten die Darbietung mit viel Applaus. Da ließen sich auch die Diemel-Elfen (Abteilung Fußball) nicht lumpen und bevölkerten die Bühne im Anschluss mit einer großen Schar an Tänzern. Der farbenfrohe Ausklang der Veranstaltung gehörte schließlich dem Spielmannszug, der die Besucher mit auf eine musikalische und tänzerische Reise um die Welt nahm.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder