Drucken Versenden
Egon Hoberück gestorben

Engagiert gegen Alkoholsucht

Schöneberg (hai) – Egon Hoberück aus Schöneberg starb im März dieses Jahrs im Alter von 80 Jahren.
Als Mitbegründer des „Freundeskreises“, ein Verein der sich um Alkoholsüchtige und deren Angehörige kümmert, war er bereits seit 1972 in der Selbsthilfe-Initiative engagiert. Über mehrere Jahrzehnte stand Hoberück dem Verein vor. Zuerst als Stellvertreter und dann bis zu seinem 70. Lebensjahr als Vorsitzender. Bis zuletzt nahm er kleinere Aufgaben im Verein wahr, denn die Arbeit des Freundeskreises lag ihm sehr am Herzen. Durch sein gutes Einfühlungsvermögen konnte er einige Betroffene ermutigen ihre Sucht anzugehen und ein neues Leben zu beginnen. Sein ehrenamtliches Engagement und seine Glaubhaftigkeit brachten ihm ein hohes Ansehen. Im Jahr 2000 erhielt er den Ehrenbrief des Landes Hessen und 2006 den Bürgerbrief der Stadt Hofgeismar für seinen selbstlosen Einsatz.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder