Drucken Versenden
Akkus und Batterien

Entsorgungsmöglichkeiten

Landkreis Kassel (wrs) - Batterien und Akkus stecken in Smartphones, Tablets, Akkuschraubern, E-Bikes und Mährobotern. Vorsicht ist bei der Entsorgung geboten, da die Akkus leicht in Brand geraten können. Daher müssen Batterien und Akkus bei speziellen Annahmestellen abgegeben werden: Fachhandel (kostenlose Rücknahmepflicht); Entsorgungszentrum Hofgeismar, Kirschenplantage 1; Schadstoffannahme. Bitte beachten: Batterien (z. B. Trockenbatterien, Knopfzellen, Akkus); Autobatterien (max. 5 Stück); Li-Batterien bis 500 g (nur unbeschädigt). Standorte und Annahmezeiten sind auf der Internetseite, im Abfallkalender und in der App zu finden. „In diesem Jahr kam es auf unseren Entsorgungszentren zu zwei Bränden durch Lithium-Ionen-Batterien“, berichtet Uwe Pietsch, Betriebsleiter der Abfallentsorgung Kreis Kassel. „Wir hatten Glück. Es gab keine Personenschäden und der Brand wurde schnell gelöscht.“ Ist der Akku beschädigt, sollte dieser für den Transport großzügig in nicht brennbares Material wie trockenen Sand oder mineralisches Katzenstreu eingebettet werden. Für die Verpackung eignen sich nicht splitternde Gefäße, wie Blumentöpfe oder Blumenkästen aus Metall. Mehr Informationen unter www.abfall-kreis-kassel.de, Tel. 0561/10031133.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder