Drucken Versenden
Stadtbücherei

Großartige Stimmung mit „Bidla Buh“

Von Inge Seidenstücker


Hofgeismar – Standing Ovations und begeisterten Applaus erhielten die drei Musiker von „Bidla Buh“ für ihr rund zweistündiges Programm mit mehreren Zugaben vom Publikum in der vollbesetzten Hofgeismarer Stadtbücherei.

Kein Wunder, denn was die drei Hamburger bereits das zweite Mal nach Hofgeismar brachten, war wieder Musik-Comedy vom Allerfeinsten. Mit rasender Geschwindigkeit wechselten sie nicht nur die zahlreichen Musikinstrumente, die sie zudem virtuos zu spielen vermochten, sondern auch ebenso schnell die Musikgenres. Mit atemberaubendem Tempo spielte da der Schlagzeuger Jan-Frederick auf dem Vibraphon oder Xylophon (immer mit grimmiger Miene) und nicht weniger beeindruckend wechselte Hans-Torge zwischen den unterschiedlichsten Trompeteninstrumenten. Vom Jagdhorn bis zum Gartenschlauch entlockte er diesen die tollsten Töne und spielte damit, als würde er nie etwas anderes machen. Genauso eindrucksvoll spielte sein Mitstreiter, der Frauenversteher Ole auf den verschiedensten Gitarren.

Bild anzeigen

Das Publikum wurde immer wieder mit einbezogen.

© Foto: Seidenstücker

Bei allem verstanden die drei „Brüder“ aus dem hohen Norden ihr Publikum mitzureißen und bezogen es auf humorvolle Weise aktiv mit in ihr Programm ein. So verteilten sie einige abgewandelte Orffschen Instrumente, mit denen diese ihr Spiel unterstützten. Für viele Lacher sorgte das Blasebalg-Fitness-Orchester, eine „Symbiose aus Sport und Musik“, bei dem die drei Virtuosen Blasebälge mit Mundorgeln verbunden hatten. Ob auf dem kleinsten Flügel der Welt (Hans-Torge), Glöckchen die am Körper befestigt waren, Handgepäckgitarre (Ole) oder das rhythmische Spiel mit Plastikbechern, immer verstanden es die Musiker ihr Publikum zu überzeugen. Tango oder Countrymusik sowie klassische Stücke mit eigenen Interpretationen lieferten die drei befrackten Männer temporeich und witzig. Da traf Grönemeyer auf Lindenberg um plattdeutsch zu singen und „Der kleine grüne Kaktus“ wurde nach Marius Müller-Westernhagens Manier vorgetragen oder auf russische Art.
Die Professionalität des Trios Bidla Buh gepaart mit nordischem Humor und schauspielerischem Talent kam beim Hofgeismarer Publikum wieder einmal hervorragend an.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder