Drucken Versenden
Landkreis beteiligt sich

Hessenweite Vernetzung der Integrationslotsen

Region Kassel (hak) - Auf Einladung des Kompetenzzentrums „Vielfalt – WIR Lotsen“ und des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration hat der Landkreis Kassel an einem Vernetzungstreffen der Integrationslotsen in Frankfurt teilgenommen. „Wir sind gerade in der zweiten Runde der Qualifizierung von Integrationslotsen und es war spannend, mit anderen Trägern in Kontakt zu kommen“, berichtet Wilburg Kleff, Koordinatorin der Integrationslotsen im Landkreis Kassel, die die Qualifizierung begleitet.
„Grenzen in der Integrationslotsentätigkeit“ war das Hauptthema der Veranstaltung, in das drei Impulsvorträge einführten. Einig waren sich alle Vortragenden: Grenzen der Tätigkeit sind wichtig und sind vielfältig. Sie müssen von verschiedenen Seiten gesetzt und respektiert werden. Beim Austausch der Praxiserfahrungen galt es zu klären, was die Aufgaben von Integrationslotsinnen und -lotsen sind, wo Grenzen im Engagement klar sind und wer für das Setzen von Grenzen Verantwortung trägt. „Die vielen Beispiele aus der Praxis und auf welche Dinge man achten sollte - das war für mich sehr hilfreich“, so Kleff weiter.
„Durch die Vernetzungstreffen besteht auch für Projektträger die Möglichkeit, sich aktiv in die Weiterentwicklung einzubringen und so das ehrenamtliche Engagement der Integrationslotsen vor Ort zu stärken, aber auch ihre eigene hauptamtliche Arbeit zu reflektieren“, so Stefan Sydow, Abteilungsleiter Integration und Asyl im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.
Ziel des Kompetenzzentrums ist es, unter Einbeziehung der Fachleute vor Ort, verlässliche Strukturen für die Integrationslotsentätigkeit zu entwickeln. Weitere Informationen über das Kompetenzzentrum Vielfalt – WIR Lotsen“ gibt es unter www.lagfa-hessen.de/themen-und-projekte.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder