Drucken Versenden
Bürgermeisterwahl in Liebenau

Information zu Hygienemaßnahmen

Liebenau (hak) - Die besondere Situation in Zeiten der Corona-Pandemie macht beim Urnengang besondere Maßnahmen erforderlich.
Es gelten danach neben den bekannten AHA+L Regeln (Abstand-Hygiene-Alltagsmasken-Lüften) weitere Maßnahmen in den Wahllokalen der Stadt Liebenau.
Alle Wahllokale erhalten eine Einbahnregelung, sodass die Wahlräume nur von einem Eingang her betreten und durch einen anderen Ausgang verlassen werden müssen.
Die Tische der Wahlhelfer werden dafür so angeordnet, dass die Wähler bei der Abgabe der Stimmzettel in Richtung des Ausgangs geleitet werden.
Ausnahmen von der Einbahnregelung können sich für Menschen mit Behinderungen ergeben, falls die Ausgänge nicht barrierefrei erreicht werden können. Die Wahlhelfer werden darauf bei Bedarf hinweisen.
Im Ortsteil Zwergen musste das Wahllokal ins Feuerwehrgerätehaus verlegt werden, da die Bauarbeiten am und im Dorfgemeinschaftshaus noch nicht abgeschlossen sind.
Es werden nur so viele Wahlkabinen in den Wahllokalen aufgestellt, wie es die Größe des Wahlraumes unter Berücksichtigung der gebotenen Abstände erlaubt.
Alle Wahllokale werden im Eingangsbereich mit Händedesinfektionsmittelspendern ausgestattet. Darüber hinaus erhalten alle Wahlvorstände Flächen- und Händedesinfektionsmittel zur Desinfektion von Wahlkabinen, Stiften etc. Die Wahlkabinen werden regelmäßig desinfiziert. Die Wahlräume werden regelmäßig gelüftet.
Die Wähler werden dringend gebeten, eigene Stifte zur Kennzeichnung des Stimmzettels mitzubringen. Andernfalls stehen bei der Ausgabestelle des Stimmzettels desinfizierte Kugelschreiber zur Verfügung, die bei der Abgabe der Stimmzettel zurückgegeben werden. Die Stifte werden dann desinfiziert und wieder in Umlauf gegeben.
In den Wahlräumen und deren Zuwegung ist gem. § 1 und 7 der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Das gilt sowohl für Wähler, Wahlhelfer und Wahlbeobachter. Es werden bei Bedarf Einmalmasken zur Verfügung gestellt.
Die Stellen, an denen der Wähler an den Wahlvorstand bei der Stimmzettelausgabe und dem Einwurf in die Wahlurne herantritt, werden mit einer Plexiglasscheibe geschützt.
In und an den Wahllokalen werden Hinweisschilder angebracht, die auf die Einhaltung von Sicherheitsabstand und Hygienemaßnahmen sowie die Beachtung der Wegeführung hinweisen.
Für weitere Fragen zur Bürgermeisterdirektwahl steht das Wahlamt unter Tel. 05676/989812 zur Verfügung.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder