Drucken Versenden
Vortrag von Stadtmarketing und Tourismus-Experten

Informationen über INGEplus

Bad Karlshafen (brv) - INGEplus geht an den Start. Im Kursaal Bad Karlshafen fand jetzt eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema „Altstadt Kooperation“ im Rahmen der INGEplus-Förderung statt.

Bild anzeigen

Nach der Veranstaltung nutzten die Besucher die Gelegenheit sich untereinander auszutauschen und sich für die geplanten Arbeitskreise einzutragen.

© Foto: Stadtmarketing Bad Karlshafen

Der Einladung zum Vortrag von Stadtmarketing und Tourismus-Experte Prof. Dr. Bernd Schabbing, der den Prozess beratend begleitet, waren etwa 70 Grundeigentümer sowie interessierte Bürger gefolgt.
Die von der Bad Karlshafen GmbH in Kooperation mit der Werbegemeinschaft beantragte und bewilligte Förderung aus dem INGEplus-Programm ist als finanzielle Anschubhilfe gedacht, um in Bad Karlshafen mit den Akteuren ein Konzept für die Stärkung der Altstadt zu entwickeln und umzusetzen. Nach einer Begrüßung und Einleitung durch Bürgermeister Ullrich Otto erläuterte Schabbing zunächst die Chancen, die das Förderprogramm INGEplus Bad Karlshafen bereits jetzt bietet. Danach wies er auf die Ausgangslage und aktuelle Herausforderungen in Bad Karlshafen hin und erläuterte die Bedeutung einer lebendigen Altstadt für Bewohner und Touristen.
Prof. Dr. Bernd Schabbing erläuterte die Nutzungsmöglichkeiten und die Funktion des hessischen Gesetzes zur Stärkung der innerstädtischen Geschäftsquartiere, kurz INGE, das Grundbesitzer bei Interesse zur Errichtung eines innerstädtischen Geschäftsquartiers gemeinschaftlich in Anspruch nehmen können. Dieses dient der strukturellen und langfristigen Attraktivitätssteigerung eines Einzelhandels- und Dienstleistungszentrums für Touristen, Bewohner und Kunden durch einen Zusammenschluss und Gemeinschaftsprojekte der Immobilienbesitzer.
Hierzu bietet das Förderprogramm INGEplus ebenfalls eine Informations- und Beratungsleistung für die Grundbesitzer, die am Ende selber über die Nutzung des Gesetzes entscheiden.
Schabbing zur Bedeutung für die Grundbesitzer: „Mit INGEplus wurde nun ein Instrument geschaffen, das es möglich macht, den Hauseigentümern die Möglichkeiten und Chancen eines gemeinsamen Quartiersmanagements vorzustellen, sie mit ins Boot zu holen und laufend zu beraten. Denn gerade die Hausbesitzer haben ja eigentlich ein ursächliches Interesse daran, Standorte attraktiv zu halten, wenn sie Ihre Wohnungen und Ladenlokale gewinnbringend vermieten möchten. Und wenn sie es gemeinsam machen, wird es deutlich billiger und schöner - und alle profitieren davon, dass ihre Innenstadt attraktiver ist.“
Die Teilnehmer wurden eingeladen, sich in unterschiedliche Arbeitskreise einzutragen. Diese sollen während der nächsten Monate nun die Ideen, Wünsche und Bedürfnisse der Akteure vor Ort formulieren, um klare Ziele und Maßnahmen für den Standort Bad Karlshafen zusammentragen und gemeinsam umsetzen zu können.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder