Drucken Versenden
„ZusammenSpielMusik“-Kooperationsprojekte

Kinder und Jugendliche für Musik begeistern

Hofgeismar (hak) - In der Fusion der Projekte „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) und „Kooperation Musikschule - allgemeinbildende Schule“ fördert das Hessische Kultusministerium seit 2017 durch das Musikalisierungsprogramm „ZusammenSpielMusik“ (ZSM) verschiedenste Kooperationsvorhaben zwischen allgemeinbildenden Schulen und außerschulischen Partnern, insbesondere öffentlichen Musikschulen.

Bild anzeigen

Mit Musik gemeinsam für kulturelle Teilhabe: Ein Teil des Projekt-Organisatons-Teams (v.l.) mit Margrit Stüer, Dirk Osterberg, Anne Schäfer, Michael Sommer, Christiane Riepe und Simon van Zoest.

© Foto: Melanie Gaston-Knobel

Ziel des Programms ist es, Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern, durch die eigene musikalische Praxis ihre künstlerischen Potenziale zu entdecken, zu entwickeln und dadurch auch Türen für ihre Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben zu öffnen.
Nach der ersten dreijährigen Projektphase von 2017 bis 2019 konnten sich für die Neuausschreibung des Musikalisierungsprogramms ZSM wieder die Würfelturmschule (WTS), die Käthe-Kollwitz-Schule (KKS) und die Gustav-Heinemann-Schule (GHS) zusammen mit der Musikschule Hofgeismar als außerschulischem Partner erfolgreich bewerben.
Von insgesamt 95 Schulen, die landesweit am Bewerbungsprozess teilgenommen haben, konnten schließlich 71 Schulen mit ihren inhaltlichen Konzepten für die Aufnahme in den Programmdurchgang 2019 bis 2022 überzeugen. Allein davon kommen drei Projekte aus Hofgeismar, was im gesamten hessischen Einzugsgebiet eine Besonderheit ist.
Das Programm „ZusammenSpielMusik“ integriert musikpraktisch orientierte Konzepte unter Berücksichtigung der sich am Lehrplan orientierenden Gegebenheiten in den Unterricht der allgemeinbildenden Schulen.
So erhalten z.B. die Grundschüler im 1. Schuljahr eine musikalische Grundausbildung, der sich ab der 2. bis zur 4. Klasse das Orchesterprojekt anschließt.
Auch den Schülern der KKS wird eine musikalische Grundausbildung angeboten sowie eine Percussion-Gruppe und eine Chorklasse.
Im Musikschwerpunkt-Projekt zwischen GHS und Musikschule unterrichten Lehrkräfte beider Institutionen gemeinsam Kinder und Jugendliche zweig- und klassenübergreifend in Instrumentalensembles und am Instrument. Präsentiert wird das Erlernte der Streicher- und Bläserensembles beim Frühlingskonzert, das am Mittwoch, dem 1. April 2020, in der GHS stattfindet.
Zusätzlich zu allen drei Projekten besteht die Möglichkeit der individuellen instrumentalen und vokalen Förderung an der Musikschule Hofgeismar.

Um die wertvolle musikpädagogische Projektarbeit aller beteiligten Akteure auch in Zukunft erfolgreich durchführen zu können, steht die Musikschule Hofgeismar als Ansprechpartner zu inhaltlichen Informationen und finanzieller Unterstützung für die Kooperationsprojekte unter Tel. 05671/2789 oder per E-Mail an musikschule-hofgeismar@t-online.de zur Verfügung.

 

Hintergrund

Die jeweiligen Konzepte der drei Schulen in Zusammenarbeit mit der MSH sind aufbauend miteinander verzahnt, um schon im frühsten Stadium jedes Kind bestmöglich zu fördern und damit verlässliche Qualitätsstandards zu gewährleisten. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist die gemeinsame sowohl inhaltliche als auch organisatorische Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften, Koordinatoren und Schulleitungen der beteiligten Institutionen, die künftig noch mehr intensiviert werden soll.
Insgesamt werden 150 Kinder und Jugendliche aus Hofgeismar und der Region von zwölf Lehrkräften unterrichtet und somit im Rahmen des Musikalisierungsprogramms ZSM erreicht. Dabei übernimmt das Land Hessen bis zu 50 Prozent der Personalkosten des außerschulischen Partners Musikschule. Weitere Mittel werden durch Elternbeiträge und Drittmittel akquiriert.
Durch die konzentrierte Auseinandersetzung mit Musik entstehen synergetische Effekte. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen werden sowohl in ihren spielpraktischen Fertigkeiten als auch motorischen sowie kognitiven Fähigkeiten ganzheitlich gefördert und entwickeln außerdem Schlüsselkompetenzen wie u.a. Konzentrationsfähigkeit, Durchhaltevermögen und auch Teamfähigkeit.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder