Drucken Versenden
Stadt Hofgeismar

Kino-Erfolgsgeschichte geht weiter

Bild anzeigen

V.l.: Katrin Becker von der Stadt Hofgeismar, Bürgermeister Markus Mannsbarth, Anika Berkemeier von der EssBar und Kinobetreiber Paul-Rainer Wicke freuen sich auf die neue Kinosaison.

© Foto: Aderholz

Von Kerstin Aderholz

 

Hofgeismar – Seit zwei Jahren bietet die Stadt Hofgeismar in Kooperation mit Paul-Rainer Wicke (Geschäftsführer der Cine-Max GmbH) regelmäßig Kinovorstellungen in der Stadthalle an. Der Vorteil des mobilen Kinos liegt in der Unabhängigkeit von der jeweils vorhandenen Bühnentechnik. Die Ausstattung besteht aus einer großen Leinwand, einem professionellen Soundsystem und einem digitalen Filmprojektor.
Bürgermeister Markus Mannsbarth und Paul-Rainer Wicke sind sich einig, dass die erfolgreiche Reihe der Kinoveranstaltungen auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden soll. Bisher waren es zwischen 16 und 18 Vorstellungen pro Jahr mit jeweils einem Film für Kinder am Nachmittag und einem für das erwachsene Publikum am Abend. Auch das jährlich stattfindende und extrem beliebte Open-Air-Kino auf dem Marktplatz im Rahmen des Kultursommers gehört zu diesen Veranstaltungen dazu.
Im Schnitt besuchen 113 Kinoliebhaber eine Vorstellung. Dabei handelt es sich bei den Filmen laut Paul-Rainer Wicke nicht um die Blockbuster, die auch in den „normalen“ Kinos gezeigt werden. Er bezeichnet das anspruchsvolle Angebot als „Mainstream-Arthouse-Kino“ und liegt mit der Filmauswahl offensichtlich goldrichtig – denn insgesamt konnten in diesem Jahr mehr als 2.000 Besucher gezählt werden.
Damit in der Stadthalle auch entsprechendes Kino-Flair aufkommt, dürfen natürlich die passenden Snacks und Getränke nicht fehlen. Diese Aufgabe hat die Hofgeismarer EssBar übernommen und sorgt für die entsprechende Verpflegung inklusive Popcorn. Die Besonderheit einer Pause während eines Films ermöglicht die Versorgung mit „Nachschub“, ohne etwas von der Handlung zu verpassen.
Den einzigen Wermutstropfen, die Erhöhung des Eintrittspreises für die Abendvorstellungen von 6 auf 7 Euro, werden die Hofgeismarer Kinogänger sicherlich gern für das Weiterbestehen dieses Angebots verschmerzen. Die Anhebung hängt mit gestiegenen Verleihpreisen zusammen und ist daher nicht zu vermeiden.
Die Kinotermine für 2018 stehen bereits fest: 23. Januar, 27. März, 24. April, 22. Mai, 26. Juni, 10. August (Open-Air-Kino), 18. September, 30. Oktober und 4. Dezember.
Beim nächsten Kinotermin im Januar wird in der Nachmittagsvorstellung der Film „Burg Schreckenstein“ gezeigt und am Abend "Mord im Orientexpress".

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder