Drucken Versenden

Landeslager der Waldjugend

Von Michael Rubisch

Hofgeismar – Schwarze Jurten prägten das Bild am Landheim der Großen Jäger in Hofgeismar. Dort fand über das verlängerte Wochenende hinweg das Landeslager der Deutschen Waldjugend statt. Knapp 270 Kinder und junge Menschen im Alter von sechs bis 27 Jahren trafen sich im Zeichen der Natur.

Bild anzeigen

Zeig dein grün. Eine kleine Modenschau zeigte die unterschiedlichen Farbvarianten der Waldläufer. v.l. Nadine Papesch, Franziska Zwergel und Jonas Heberer.

© Foto: Rubisch

Vor über 50 Jahren gegründet, ist die Waldjugend Hessens ältester Jugend – Naturschutzverband. Das Engagement reicht von Forsteinsätzen, Pflegemaßnahmen in Naturschutzgebieten bis hin zu Spielen im Wald. Auch an diesem Wochenende stand bei allem Spiel und Spaß viel Sinnvolles auf dem Programm. So gibt es an der Niedermeiser Landstraße Deutschland längste Elsbeerenallee. Diese ist in den letzten Jahren allerdings etwas in Mitleidenschaft gezogen worden. Im Rahmen des Landeslagers haben die „Waldläufer“, wie sich die Teilnehmer selbst bezeichnen den Bestand in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern von Hessenmobil wieder auf 120 Bäume aufgestockt.
16 Ortsgruppen aus ganz Hessen waren unter dem Motto „Zeig dein grün“ mit ihren Gruppenleitern nach Hofgeismar gekommen. Neben ihrem Engagement für die Natur zeichnet die jungen Waldläufer auch großes Zusammengehörigkeitsgefühl aus. Spielerisch lernen die Kinder den Umgang mit Mensch und Natur und auch der Spaß kam nicht zu kurz.
Auf dem Programm standen unter anderem Koch- und Gesangswettstreit, Aktionen mit waldpädagogischer Ausrichtung, ein Forsteinsatz und Arbeitsgemeinschaften mit Naturbezug. Die ehrenamtlichen Gruppenleiter verfolgen alle ein gemeinsames Ziel – die nachhaltige Umweltbildung und einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder