Drucken Versenden

Anzeige

Ess-Bar-Hotel

Neubau geht in die heiße Phase

Bild anzeigen

Ein ansprechendes Ambiente mit Märchenbezug, so sollen die Zimmer im neu entstehenden Hotel am Hofgeismarer Erlenweg sein. (V.l.) Heike Waldhoff-Koch von Finanzmanagement Rüddenklau und Partner, Architekt Michael Pleßmann, Bauherr Viktor Seider und Gabi Plincke von der Tourist-Info der Stadt.

© Foto: Seidenstücker

Hofgeismar (is) – Seit dem ersten Spatenstich ist rund ein Jahr vergangen und mittlerweile kann man schon sehr gut die Ausmaße des neuen Hotels an der Industriestraße bzw. Erlenweg in Hofgeismar erkennen. Mit Hochdruck wird daran gearbeitet, denn die Eröffnung soll noch in diesem Jahr stattfinden.
In einem Musterzimmer, welches in einem extra Pavillon vor dem Neubau eingerichtet wurde, konnte man nun schon einen ersten Eindruck darüber gewinnen, was die künftigen Übernachtungsgäste erwartet. „Das Musterzimmer mit allen Versorgungsleitungen und -rohren, haben wir auch deshalb errichtet, damit die am Bau arbeitenden Firmen eine genaue Vorstellung haben, wie das Ergebnis aussehen soll“, erklärte Architekt Michael Pleßmann. „Mit den neusten Techniken ausgestattet, wird es sicher eines der modernsten Hotels in der Region werden“, sagte er weiterhin und verwies auf die nachhaltige und zukunftsperspektivische Bauweise. „Wir sind damit für die nächsten 20 Jahre sicher gut aufgestellt.“
Eine moderne und harmonisch wirkende Einrichtung in Naturtönen, geben dem Zimmer einen gemütlichen Charakter. Verschiedene Märchenmotive, mal als Tapete, mal im Teppich oder anderen Ausstattungsteilen, nehmen Bezug auf die Region. Das komplette Hotel wird voll klimatisiert und barrierefrei sein. Es wird Zimmer mit Teppichboden als auch mit Hartboden für Allergiker geben. In jedem Zimmer findet man einen Tresor, sowie einen Minibarkühlschrank.

Bild anzeigen

Noch wird hier mit Hochdruck gearbeitet um Ende des Jahres fertig zu sein.

© Foto: Seidenstücker

46 Zimmer mit etwa 100 Betten, davon Doppel- und Familienzimmer sowie einige Suiten in der oberen Etage sollen einer drei bis vier Sterne Kategorie entsprechen. Doppelzimmer werden auch als Einzelzimmer genutzt und in den Zimmern gibt es noch ausziehbare Sessel, ggf. für eine weitere Person. Es wird Säle in verschiedenen Größen geben, die bis zu 600 Personen Platz bieten. Eine große Dachterrasse bietet einen grandiosen Weitblick und ein Wellness-Bereich wird für weiteren Erholungseffekt sorgen. Zum Essen können die Gäste ins dazugehörende Restaurant „Ess-Bar“ gehen oder einen Snack im kürzlich eröffneten Fünf-Sterne Grill-Imbiss sowie im Biergarten davor einnehmen.
Als Zielgruppe werden Geschäftsreisende der umliegenden Firmen, Kurzurlauber und Busreisegruppen erwartet. „Die Nachfrage nach Hotelzimmern in Hofgeismar ist sehr groß“, sagte Gabi Plincke von der Hofgeismarer Tourist-Info und „Endlich können wir auch größeren Gruppen ein Angebot machen“. So soll es auch Wochenendpauschal-Angebote geben, die wie alle anderen ganz leicht über das Online-Buchungssystem der Stadt gebucht werden können.
Bauherr Viktor Seider hat bereits 15 neue Mitarbeiter eingestellt, die ab September eingearbeitet werden sollen.

Bild anzeigen

Hier ist die Stelle, an der der bestehende Saal der Ess-Bar mit dem neuen Gebäude verbunden wird. (V.l.) Gabi Plincke von der Tourist-Info, Architekt Michael Pleßmann und Bauherr Viktor Seider.

© Foto: Seidenstücker

Während des Hotelbaus läuft der Betrieb in der „Ess-Bar“ unverändert weiter und trotzdem wurde der Bau in Rekordzeit hochgezogen.
Für alle Interessierte hat Seider einen „Tag der offenen Tür“ am 2. Und 3. Oktober 2019 in Aussicht gestellt. Dann können sich auch die Hofgeismarer ein Bild von dem neuen Hotel machen, welches Ende 2019 eröffnet und bis Mitte 2020 komplett mit den Außenanlagen fertig sein soll. „Dabei wird auch der Name des neuen Hotels bekannt gegeben“, sagte Seider.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder