Drucken Versenden
„Naturstrom“ plant Erneuerung des Bürgerwindparks

Neuer Wind für Trendelburg

Trendelburg (hai) - Um Trendelburg nachhaltig mit sauberer Energie versorgen zu können, plant Naturstrom vier bestehende Windenergieanlagen durch drei moderne zu ersetzen. Nun wurde der Genehmigungsantrag eingereicht. Damit in Trendelburg auch weiterhin sauberer Ökostrom erzeugt werden kann, plant die WindStrom Trendelburg II, eine Tochtergesellschaft der NATURSTROM AG, vier bestehende Windenergieanlagen durch drei neue zu ersetzen. Hierfür wurde ein Genehmigungsantrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz beim Regierungspräsidium Kassel eingereicht. Die geplanten Windenergieanlagen sollen in der Stadt Trendelburg in den Gemarkungen Eberschütz und Sielen, nahe der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen, liegen. Sie befinden sich somit innerhalb des im Teilregionalplan Energie Nordhessen ausgewiesenen Vorranggebietes für Windenergienutzung und haben über 1.000 m Abstand zur nächsten Wohnbebauung.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder