Drucken Versenden
Der Einzelhandelsverband Nordhessen informiert:

Öffnung der Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 800 qm

(hai) – Laut des Einzelhandelsverbands Nordhessen liegen derzeit keine Auslegungshinweise vor. Antworten auf praktische Fragen im Umgang mit der Verordnung sind erst mit der Veröffentlichung der Auslegungshinweise möglich. Sobald diese vorliegen wird der Verband darüber informieren.

Seit dem 19. April bis zum 3. Mai 2020 dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche bis 800 Quadratmeter öffnen, wenn sie strenge Schutzkonzepte mit Abstands- und Hygieneregeln einhalten sowie Warteschlangen vermeiden.
Bisher bekannt sind folgende Auflagen:
• Einlass von maximal einer Person je 20 qm angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche
• Einhalten des Mindestabstandes von 1,5m, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind
• Sperrung der Spielbereiche für Kinder
• Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln müssen gut sichtbar angebracht werden. Hierfür kann die Vorlage des Verbands verwendet werden.
Die Öffnung der genannten Geschäfte erfolgt unter den Empfehlungen zur Hygiene (Robert-Koch-Instituts), zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen.

Geschäftsöffnung: Neue Ausnahmen

Nach der aktualisierten 4. Verordnung dürfen ab dem 19. April bis zum 3. Mai 2020 folgende Geschäfte unabhängig von der Verkaufsfläche geöffnet haben:
• NEU: Autohöfe
• NEU: KFZ- und Fahrradhandel
• NEU: Buchhandlungen
• NEU: Bibliotheken und Archive
• NEU: Autokinos
Alle vorher von der verordneten Schließung ausgenommenen Betriebe dürfen weiterhin geöffnet bleiben.
Weitere Informationen sind der 4.VO zu entnehmen

Abholung von Waren erlaubt


Die Abholungen von Waren durch den Kunden beim stationären Handel (Click and Collect) sind ab dem 20. April 2020 gestattet.

Kantinenöffnung für Betriebsangehörige


Kantinen dürfen Speisen und Getränke nur dann zur Abholung oder Lieferung anbieten, wenn sichergestellt ist, dass:
• die Speisen und Getränke ohne Wartezeit zur Verfügung stehen oder die Warteplätze so gestaltet sind,
• ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Abholerinnen und Abholern gewährleistet ist, geeignete Hygienemaßnahmen getroffen und überwacht werden
• Aushänge zu den erforderlichen Abstands-und Hygienemaßnahmen erfolgen
• NEU: Kantinen können Betriebsangehörigen Speisen und Getränke zum Verzehr vor Ort anbieten, wenn sichergestellt ist, dass:
• maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 20 Quadratmetern in die Kantine eingelassen wird
• der Sitzabstand mindestens 1,5 Meter beträgt
Tagesaktuelle Informationen zum Umgang mit der Corona-Pandemie im Handel sind auf der Themenseite des Einzelhandelsverbands zu finden.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder