Drucken Versenden
Karten bereits erhältlich

Oktoberfest-Gaudi auch 2018

Von Inge Seidenstücker


Hofgeismar – Unvergessen bleibt die Premiere des Hofgeismarer Oktoberfestes im vergangenen Jahr und so ist die Nachfrage nach einer Wiederholung sehr groß.

Bild anzeigen

Hoffen dass das Oktoberfest auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg wird. (V.l.) Bürgermeister Markus Mannsbarth, Festwirt Elmar Meilenbrock, die Vertreter des Heimat- und Verkehrsvereins Dieter Rüddenklau und Wilfried Eckart.

© Foto: Seidenstücker

Für die Oktoberfestbegeisterten gaben nun Bürgermeister Markus Mannsbarth, Wilfried Eckart und Dieter Rüddenklau vom Heimat- und Verkehrsverein und Festwirt Elmar Meilenbrock bekannt, dass es auch in 2018 wieder ein Oktoberfest geben wird. Am Samstag, dem 27. Oktober, heißt es dann wieder „O'zapft is“.
Gingen der Festwirt und die Verantwortlichen der Stadt in 2017 eher skeptisch an die Planung zum ersten Oktoberfest, so wurden alle Erwartungen übertroffen. Bereits der Kartenvorverkauf lief gigantisch. Mehr als 1.600 Besucher jeden Alters feierten fröhlich und ausgelassen miteinander zur Stimmungsmusik der Gruppe „Blechblos'n“.
„Diese Band konnten wir leider für dieses Jahr nicht verpflichten, aber dafür kommen die Himmeltaler nach Hofgeismar“, sagte Wilfried Eckart. Die Himmeltaler sind eine ebenfalls stimmungsstarke Oktoberfestband, die z.B. beim Skisprung Weltcup 2018 in Willingen auftritt.
Zudem verspricht Meilenbrock einige Verbesserungen. So soll es mehr Maßkrüge geben, da die Nachfrage sehr groß war und auch beim Catering soll es noch besser werden. Außerdem wird die Tanzfläche vergrößert.
Der Kartenverkauf ist bereits gestartet zu den gleichen Preisen wie im letzten Jahr: 10 Euro im Vorverkauf und 14 Euro an der Abendkasse. Zu haben sind sie in der Tourist-Info oder online über den Ticketshop der Stadt. „Außerdem gibt es bei verschiedenen Veranstaltungen des Heimat- und Verkehrsvereins auch Verlosungen von Oktoberfest-Karten“, informierte Rüddenklau.
„Wir starten so früh, weil zum einen die Nachfrage nach Karten groß ist und zum anderen können wir uns dadurch frühzeitig auf die Zeltgröße einstellen“, so die Organisatoren. Den Termin haben sie bewusst so spät im Oktober angesetzt, um nicht mit anderen Veranstaltungen in der Region zu kollidieren.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder