Drucken Versenden
Europäische Mobilitätswoche

Preis für bestes nationales Programm großer Kommunen

Bild anzeigen

V.l.: Vizelandrätin Silke Engler, Christof Nolda (Verkehrsdezernent der Stadt Kassel) und Jutta Kepper (Marketingleiterin des NVV), freuen sich über den ersten Preis im Bundeswettbewerb.

© Foto: Landkreis Kassel

Region Kassel (hak) - Als regionale Kooperation haben Stadt Kassel, Landkreis Kassel und NVV den Bundespreis für die beste Europäische Mobilitätswoche (EMW) großer Kommunen 2021 gewonnen. Die Ehrung überreichte Christian Kühn, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesumweltministerium, virtuell in einer Online-Verleihung. Die EMW steht seit 20 Jahren dafür, nachhaltige und vielfältige Mobilitätsformen zu fördern. Verkehrsdezernent Christof Nolda, Vize-Landrätin Silke Engler und Jutta Kepper, Leiterin Marketing und Kommunikation in Stellvertretung für NVV-Geschäftsführer Steffen Müller, nahmen den Preis entgegen. Verkehrsdezernent der Stadt Kassel Christof Nolda: "Die EMW 2021 war etwas ganz Besonderes. Stadt, Landkreis, NVV und KVG nahmen sie zum Anlass noch enger zusammenzuarbeiten. Mit Zivilgesellschaft und Wirtschaft konnten wir so ein vielseitiges Angebot auf die Beine stellen, das von Bürgerinnen und Bürger sehr gut angenommen wurde. Der Preis unterstreicht dabei noch einmal: Ein großer Wandlungsprozess wie die Verkehrswende ist nur gemeinsam zu stemmen." "Wir freuen uns, dass die Jury unsere Arbeit zur EMW wertschätzt, alle Generation für nachhaltige und sichere Mobilität zu begeistern. Vielfältige Aktionen haben wichtige Impulse für die Zukunft gesetzt. Der Mobilitätswandel in der Region kann nur durch gemeinsame Anstrengung vorangebracht werden. Wir freuen uns schon darauf auch 2022 hier weiter zu machen", erklärt Silke Engler, Vize-Landrätin des Landkreises Kassel. Jutta Kepper und ihr Team beim NVV verbinden Landkreis und Stadt: "Mobilität ist regional, sogar überregional. Wir möchten unseren wundervollen, nordhessischen Raum nachhaltig erreichbar und für alle einfach zugänglich machen. So etwas schafft keiner alleine. Deshalb möchten wir uns bei unserem breiten Bündnis an Partnerinnen und Partnern aus Vereinen, Verbänden, Verwaltung, Schulen, Kitas sowie öffentlichen und privaten Institutionen und Organisationen, auch stellvertretend für Stadt und Landkreis Kassel, herzlich bedanken. Ihr und das Engagement der Bürgerinnen und Bürger machen eine Verkehrswende erst möglich." Bestandteil des Preises ist ein Helferfest vor Ort mit hochrangigen Vertreter des Umweltbundesamtes oder des Bundesumweltministeriums. Das Fest soll den Mitwirkenden vor Ort Wertschätzung für das geleistete Engagement entgegenbringen und die Gemeinschaft stärken.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder