Drucken Versenden

Reise in das Mittelalter

Von Michael Rubisch

Sababurg – Eine Reise in das Mittelalter. Diese verlockende Gelegenheit nutzten wieder einmal Tausende Besucher des Sababurger Tierparks beim beliebten Mittelalterlichen Spectaculum im einmaligen Ambiente der kulturhistorischen Mauern des Tierparks.

Bild anzeigen

Karussell mit Ausblick. Das mittelalterliche Fahrvergnügen bot einen einmalgies Ambiente mit Blick auf die Sabeburg.

© Foto: Rubisch

Gaukler, Magier, Geschichtenerzähler, Musik und jede Menge Unterhaltung. Die einmalige Veranstaltung hat auch in ihrer 15. Auflage nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Erneut pilgerten tausende Fans vergangener Zeiten in den Reinhardswald. Die zahlreichen Marktstände luden zum Schlendern ein. Hier gab es alle mittelalterlichen Devotionalien die das Herz begehrt. Angefangen bei getöpferten Tonkrügen über Lederartikel, Holzpfeile, Schwerter und Schilder bis hin zum eleganten Kopfschmuck für die Dame und den Herrn. Auch die Auswahl an Hochprozentigem konnte sich sehen lassen. Liköre, Weine, der berühmte Met und das beliebte Kirschbier fanden großen Anklang.
Wer wollte konnte einmal ausprobieren, wie sich mit einer Armbrust schießen lässt oder mit Pfeil und Bogen. Ein Beil in einen Holzstamm zu werfen erwies sich ebenfalls als knifflige Angelegenheit. Zum einmaligen Ambiente trägt auch immer das große Heerlager mit seinem Lagerleben bei.
Auf der großen Bühne spielten diverse Mittelalterbands und ließen für das Ohr ungewohnte Töne erklingen. Zum Teil kamen dabei außergewöhnliche Instrumente zum Einsatz. In direkter Nachbarschaft stand das große mittelalterliche und von Hand angetriebene Karussell auf dem es im wahrsten Sinne des Wortes wieder einmal rund ging. Dies galt auch für die große Burg aus Heu, auf der geklettert und gespielt werden konnte. Die Geschicktesten probierten sich beim Klettern an der gespannten Strickleiter. Beim großen Bogenturnier wurden die Sieger gekürt und auf dem Turnierplatz fanden Schaukämpfe mit Blankwaffen statt.


Wer eher Unterhaltung als Aktion suchte fand diese bei den diversen Vorstellungen von Fridolin Fadentüdel, dem Marionettenspieler, Marbun, dem Gaukler oder einer Hexenzaubershow. Am Samstagabend sorgte eine große und beliebte Feuershow für ein stimmungsvolles Ende des ersten Markttages.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder