Drucken Versenden

Sommerliche Orgelmusiken

Hofgeismar (hak) - Am Samstag, dem 21. August 2021, findet um 18 Uhr das vierte und letzte Konzert in der Reihe der „Sommerlichen Orgelmusiken“ in Hofgeismar statt, diesmal wieder in der Altstädter Kirche. Die Organistin des Abends ist Henrike Wischerhoff. Sie spielt Werke von Camille Saint-Saens (Premiere Fantasie), Cesar Franck (Prelude, Fugue et Variation) und Johann Sebastian Bach (Passacaglia c-moll).
Die Konzertreihe schließt sich an an die Initiative verschiedener Landesmusikräte aus Hessen, Bayern und weiteren 11 Bundesländern, die das Instrument Orgel zum Instrument des Jahres 2021 erklärt haben.
Die Initiatoren schreiben dazu:
"Die Orgel wird wegen ihres prächtigen Äußeren und ihres gewaltigen Klanges oft als „Königin der Instrumente“ bezeichnet. Als abendländisches Hauptinstrument der Liturgie steigert sie nicht nur die Feierlichkeit der Gottesdienste, sie symbolisiert mit ihrem vielstimmigen Klang auch den Zusammenklang zwischen himmlischer und weltlicher Sphäre.
Keine Orgel ist wie die andere; jede ist an die Akustik des Raumes angepasst, in dem sie erklingt. Die prächtigen Instrumente in Kirchen und Konzertsälen sind Meisterwerke des Instrumentenbaus und der Feinmechanik. Von der Antike bis heute spiegelt der Orgelbau technische Entwicklungen, aber auch stilistische Umbrüche wider, so dass heute an vielen erhaltenen oder restaurierten Orgeln die Stilvielfalt von 500 Jahren Kirchenmusik zu erkennen und klanglich zu erleben ist.
Deutschland zählt zu den wichtigsten Ländern für die Weiterentwicklung des Orgelbaus und der Orgelmusik. Beides wurde vor drei Jahren von der UNESCO als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt."
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte erbeten. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzregeln, darunter die „3G-Regel“, d. h.: die Besucher müssen genesen, vollständig geimpft oder aktuell negativ getestet sein.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder