Drucken Versenden

Sommerprogramm auf der Sababurg

Hofgeismar (hak) - Seit April 2018 wird die Sababurg umfangreich saniert. Während der großen Bauphase können Burgen-Liebhaber und Märchen-Fans die Sababurg weiterhin von Freitag bis Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr besuchen. In dieser Zeit steht auch ein Foodtruck im Innenhof bereit.

Bild anzeigen

Maxi-Rode-Hellenbrecht.

© Foto: privat

Sonntags finden regelmäßig um 14 Uhr in deutscher und um 14.30 Uhr in englischer Sprache „Begegnungen mit Dornröschen und Prinz“ im ehemaligen Rittersaal (Ruine) statt. Dabei handelt es sich um Theateraufführungen der etwas anderen Art durch das Theater an der Wolfsschlucht Kassel. Kinder wie Erwachsene erfreuen sich seit dem vergangenen Jahr an dieser frischen und witzigen Interpretation des Grimm’schen Märchens.

Am Sonntag, dem 7. Juli 2019, um 11 Uhr findet ein Open-Air Konzert mit dem Saxophon Solokünstler Maxi Rode-Hellenbrecht aus Trendelburg und Tanzvorführungen mit der Volkstanzgruppe Besse aus Edermünde-Besse, im Palas, dem ehemaligen Rittersaal statt.

Das 30-minütige-Programm von Maxi-Rode-Hellenbrecht aus Pop-, Rock- und Jazzmusik bietet für jeden Zuhörer etwas. Schon seit über zehn Jahren spielt Maxi Rode-Hellenbrecht mit großer Leidenschaft Saxophon. Mit verschiedenen Bands, Kapellen aber auch als Solokünstler tritt er auch auf Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Veranstaltungen in ganz Nordhessen auf.
Bild anzeigen

Volkstanzgruppe Besse.

© Foto: privat

Ein weiterer Höhepunkt ist für die Zuschauer an diesem Vormittag der anschließende halbstündige Auftritt der Volkstanzgruppe Besse, die im Jahre 1964 gegründet wurde. Seither hat die beliebte Gruppe über 500 Auftritte gestaltet. Das Programm besteht aus alten Volks- und Zunfttänzen, in denen authentisches Brauchtum gezeigt wird. Die Tänzerinnen und Tänzer tragen die Niederhessische Spitzbetzeltracht, in der Art wie sie von ca. 1850 bis 1870 in etwa 200 Dörfern im Raum südlich von Kassel getragen wurde. Die Volkstanzgruppe besteht heute aus 95 aktiven und passiven Mitgliedern, von denen 20 zur Kinder- und Jugendgruppe gehören. Ebenfalls dazu gehören fünf Musiker mit Akkordeon bzw. Geigen. Die tänzerische Leitung liegt bei Etienne Rudolph und Kristina Siebeneicher.

Beide Darbietungen sind kostenlos.

Vom 13. Juli bis 28. September 2019 wird jeden Samstag um 19 Uhr, die Märchenkomödie „Dornröschen – schon wieder verschlafen“ aufgeführt. Das Publikum erfährt, wie Dorothea Viehmann den Brüdern Grimm ihre Märchen erzählt hat. Vor der historischen Kulisse der Palas Ruine erwacht dann Dornröschen zum Leben, verflucht zu 100 Jahre Schlaf und nur durch der wahren Liebe Kuss wieder zu erwecken.

Das Stück ist eine Liebeserklärung an die Kraft der Erzählkunst, die Magie der Märchen und die Macht des Humors.
Aufgeführt wird das alte Märchen im neuen Gewand vom Ensemble des "Theater in der Wolfsschlucht" aus Kassel.

Diese Märchenkomödie garantiert einen unvergesslichen Theaterabend für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene gleichermaßen.

Karten kosten im Vorverkauf 8 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder und Jugendliche von 11 bis 16 Jahren. Es herrscht freie Platzwahl. Kinder von 4 bis 10 Jahren zahlen mit Begleitperson keinen Eintritt, haben aber keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. An der Abendkasse kosten die Tickets, falls noch verfügbar, je 2 Euro mehr.

Tickets sind erhältlich in der Tourist-Info Naturpark Reinhardswald (Tel. 05671/999222), Stadtbücherei Hofgeismar oder unter https://tickets.hofgeismar.de/produkte.

Das Vorverkaufsende ist voraussichtlich jeweils am Freitag vor der jeweiligen Theaterveranstaltung um 16.30 Uhr. Abendkassen-Hotline über die Handynummer 0152/04383971 jeweils vor der jeweiligen Veranstaltung ab Samstag 15 Uhr bis um 18.30 Uhr.

Menschen mit Behinderungen und einem B im Ausweis erhalten für ihre Begleitperson freien Eintritt.
Tickets für Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen in der Mobilität können nur über die lokale Vorverkaufsstelle Tourist-Info Naturpark Reinhardswald erworben werden.

Weitere Infos:
Im Palas, dem ehemaligen Rittersaal, stehen Sitzplätze zur Verfügung. Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Gehstützen, Kinderwagen etc. können sich am Foodtruck im Innenhof melden. Von dort werden sie gern zur Veranstaltung geführt. Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter (außer Unwetter), draußen statt. Bitte der Witterung angepasste Kleidung tragen.
Dieses Angebot ist ein Gemeinschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Land Hessen, der Thiergarten Gastronomie im Tierpark Sababurg, der Stadt Hofgeismar und dem Heimat- und Verkehrsverein Hofgeismar. Das Projekt wird gefördert durch die Kasseler Sparkasse, die EAM und das Land Hessen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder