Drucken Versenden

Spende für Feuerwehr im Ahrtal

Bild anzeigen

Gerätewart Georg Damian mit den neuen Geräten vor dem vorübergehend zur Verfügung gestellten Ersatzfahrzeug.

© Foto: privat

Trendelburg (hak) - Bei der Flutkatastrophe im Sommer wurden ganze Regionen verwüstet und viele Menschen sind gestorben. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität mit den betroffenen Regionen ging durch Deutschland.
Neben einigen privaten Initiativen der Region hat auch der Magistrat der Stadt Trendelburg beschlossen, in dieser Ausnahmesituation zu helfen. Daher wurde Kontakt zur Feuerwehr des Ortes Mayschoß mit etwa 1.000 Einwohnern aufgenommen, der in den Fluten sein Feuerwehrhaus und sein Fahrzeug verloren hat.
Der Wehrführer der Feuerwehr Mayschoß Berthold Ulrich schilderte, mit welchen Schwierigkeiten die Feuerwehr während des Fluteinsatzes bei Türöffnungen zu kämpfen hatten, denn die vorhandenen Werkzeuge reichten nicht aus - man musste sich während der Katastrophe mit privatem Werkzeug behelfen oder improvisieren. Der Magistrat hat daraufhin einstimmig beschlossen, den Förderverein der Feuerwehr Mayschoß mit einer Spende in Höhe von ca. 1.100 Euro bei der Beschaffung von Brechwerkzeug zu unterstützen, welches inzwischen eingetroffen ist. Man freut sich dort sehr über die Unterstützung.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder