Drucken Versenden
Kartoffelpuffer brachten 200 Euro

Spende ging an Mütterzentrum

Bild anzeigen

(V.l.) Bürgermeister Markus Mannsbarth, Tania Klapp MÜZ, Stadtverordnetenvorsteherin Monika Grebing und Tanja Jäger MÜZ.

© Foto: Seidenst├╝cker

Von Inge Seidenstücker


Hofgeismar – Die Schlange war lang vor dem Stand mit den Kartoffelpuffern beim diesjährigen Sommerfestival des Kulturforums auf dem Reithagen. Kein Wunder, so mussten die ja auch besonders gut schmecken, denn schließlich wurden diese von Bürgermeister Markus Mannsbarth und Stadtverordnetenvorsteherin Monika Grebing höchst persönlich gebraten.
„Wir hatten großen Spaß daran“, sagte der Bürgermeister. Rund 260 Kartoffelpfannkuchen brieten die beiden. Die 200 Euro Erlös daraus wurde nun dem Hofgeismarer Mütterzentrum gespendet.
„Seit vielen Jahren ist das Mütterzentrum in Hofgeismar aktiv und leistet eine wertvolle Arbeit“, betonte Mannsbarth. Bei der derzeitigen Situation fehlender Kindergartenplätze sei die Stadt froh mit dem Mütterzentrum eine Unterstützung zu haben. Jeden Monat wachse der Bedarf an Kindergartenplätzen und die Überlegungen eine neue Kindertagesstätte zu bauen werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb unterstütze man das Mütterzentrum gerne.
Über die Spende freuten sich die Betreuerinnen Tania Klapp und Tanja Jäger sehr. „Für das Geld werden wir einen klappbaren Bollerwagen für den Mini-Club anschaffen“, sagten sie.
Im Mini-Club werden täglich bis zu zehn Kinder zwischen ein und drei Jahren von 9 bis 12 Uhr von drei ehrenamtlichen Betreuerinnen betreut. Im Unterschied zu einer Tagesstätte, können hier die Kinder stundenweise nach Bedarf abgegeben werden und dies wird auch so abgerechnet. Natürlich gibt es auch hier eine Eingewöhnungsphase.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder