Drucken Versenden
10. Jubiläum

Talentscheune wieder mit viel Spaß

Von Inge Seidenstücker

Hümme – Einmal im Jahr dreht sich in Hümme alles um die Kinder. Bereits seit zehn Jahren haben diese hier die Gelegenheit während der letzten Sommerferienwoche mit viel Spaß in einer ganzen Reihe von Workshops ihre Talente zu entdecken.

Bild anzeigen

Viel Spaß hatten die teilnehmenden Kinder wieder beim TalentCAMPus 2020 in Hümme. Oben (v.l.) Charlotte Kühn und Annika Küch unterstützten im Rahmen ihrer Tätigkeit als Kulturboten das Projekt.

© Foto: Seidenstücker

Während sonst etwa 80 bis 90 Kinder und Jugendliche in Gruppen von 12 bis 15 Kindern daran teilnahmen, durften in diesem Jahr, Corona bedingt, nur maximal sieben Kids in einem Workshop sein. Um dennoch allen Kindern die Möglichkeit zu bieten mitzumachen, wurde das Ganze auf zwei Wochen ausgedehnt. Dies stellte auch das rund 30-köpfige Team, von überwiegend Ehrenamtlichen vor ganz neue Herausforderungen.
Eine weitere Auflage war, dass die Teilnehmer ausschließlich in ihrer Gruppe sein und nicht mit anderen in Kontakt kommen durften.
Doch auch dies wurde von den Gruppenleitern mit Bravour gemeistert.

Unter acht verschiedenen Workshops konnte gewählt werden. So entstanden kunstvolle Objekte in der Kreativwerkstatt, Rhythmus und Takt galt es beim Perkussion-Workshop zu erlernen, tolle Taschen und Etuis entstanden in der Nähwerkstatt, bei zahlreichen Exkursionen in den Wald wurde die Natur erkundet und ihren inneren Held fanden die Teilnehmer in einem „Heldenkurs“. Auch die Tanzgruppe bereitete sehr viel Spaß.

Bild anzeigen

Ein Gewächshaus entstand aus 1.073 PET-Flaschen unter der Anleitung von (v.r.) Steffi Seitz mit Tochter Nele und Daniel Schinkel.

 

© Foto: Seidenstücker

Ein herausragendes Ergebnis brachte der Upcycling-Workshop, bei dem ein tolles Gewächshaus aus über 1.000 PET-Flaschen entstand. Diese wurden auf Bambusstäbe gestapelt und in Holzrahmen installiert. Mit einem Fenster versehen, welches noch von dem Glasschleifer Günther Samtleben aus Hombressen verschönert wurde und einer bunten Tür wurde es im Schulgarten der Wiesenberg-Schule aufgestellt. Das Holz spendierte die Zimmerei Arend, das Fenster die Tischlerei Losert und die Bodenplatten hatte Norman Day aus Hümme verlegt. Die Kinder lernten zudem hier einiges über Nachhaltigkeit und Müllverwertung.
Natürlich war in den einzelnen Workshops auch Raum für Spiel und Spaß. Neben ausgiebigen Wasserschlachten, gab es auch viele schöne Spiele.
Das TalentCAMPus-Projekt ist für die Teilnehmer komplett kostenfrei und wird überwiegend von Ehrenamtlichen aus Hümme und Nachbarorten durchgeführt. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und wird in Kooperation mit der Volkshochschule Landkreis Kassel und dem Generationenhaus sowie der Stadtjugendpflege Hofgeismar veranstaltet. Hierbei gilt der Anspruch Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle und erfahrungsreiche Ferienbeschäftigung mit hohem pädagogischem Ansatz zu bieten.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder