Drucken Versenden

Überwuchs von Anpflanzungen in öffentliche Straßenbereiche

Hofgeismar (hak) - Es ist immer wieder festzustellen, dass Strauch- und Astwerk von privaten Grundstücken teilweise in nicht unerheblichem Maß in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragen - nicht immer zur Freude von Fußgängern und Autofahrern, denn oftmals überwuchert das Grün auch Teile von Gehwegen und Straßen.
Zur Beseitigung dieses Überwuchses ist nicht die Stadt, sondern der jeweilige Grundstückseigentümer in der Pflicht, sofern dadurch Beeinträchtigungen für Fußgänger oder den Straßenverkehr entstehen.
Die Stadt Hofgeismar appelliert deshalb an die Bürger, Bepflanzungen, die über das eigene Grundstück hinauswuchern, vorausschauend zu pflegen, damit die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt und den Bürgern sowie Besuchern ein attraktives Stadtbild präsentiert wird.
Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes achten bei ihren Kontrollen darauf, ob die Pflanzen den Verkehrsraum beeinträchtigen, Verkehrszeichen verdecken oder abgestorbene Äste den Verkehr gefährden.
Für weitere Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes unter Tel. 05671/999005 gerne zur Verfügung.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder