Drucken Versenden
Langenberg und Farrenplatz

Verhandlungen zu Windvorranggebieten gehen voran

(hak) - Der Landesbetrieb HessenForst beabsichtigt die im Teilregionalplan Energie ausgewiesenen Vorrangflächen des nördlichen Reinhardswalds im Auftrag der Landesregierung für Windenergievorhaben zur Verfügung zu stellen.
Das Land Hessen und die Kommunen der Reinhardswaldregion (Energiegenossenschaft Reinhardswald) verhandeln dazu seit Anfang September 2016 über eine Umsetzung der Windenergieplanungen im nördlichen Reinhardswald mit dem Ziel, die Windkraftentwicklung in den Händen der Region zu ermöglichen.
Durch die Kooperation der Energiegenossenschaft mit den regionalen Energieversorgern EAM und SUN wäre eine zu 100% regional geprägte Umsetzung der Windkraftprojekte gewährleistet.
Als Zwischenergebnis der bisherigen Verhandlungen ist festzustellen, dass sich der Landesbetrieb HessenForst und die Kooperation der Energiegenossenschaft mit den Energieversorgern EAM und SUN über alle wesentliche Eckpunkte zur Vergabe der Flächen einig geworden sind. Aufgabe der folgenden Monate wird es sein, vor Vertragsabschluss zwischen der Energiegenossenschaft und dem Landesbetrieb HessenForst, die Kommunalparlamente in die weiteren Entscheidungen einzubinden und die Öffentlichkeit zu informieren.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder