Drucken Versenden

Verkauf von Brennholz der Stadt Liebenau

Liebenau (hai) - Auch in diesem Jahr wird wieder Brennholz aus dem Stadtwald Liebenau verkauft. Das Industrieholz ist auf Länge von drei bis sieben Meter geschnitten, gerückt am Wegrand (Durchmesser von 12 cm bis 50 cm).
Der Preis beträgt (inklusive Mehrwertsteuer) für: Industrieholz zu Heizzwecken, Losholz und Beiwohnerholz je 59 Euro/pro RM bzw. FM. Die Mindestabnahmemenge für Industrieholz beträgt fünf Festmeter.
Der Bedarf für diesjähriges Brennholz kann ab Montag, dem 24. August 2020 unter Angabe des Namens und der Anschrift bei der Stadtverwaltung angemeldet werden, allerdings nur solange, bis das Kontingent ausgeschöpft ist, unter Tel. 05676/9898-10 oder 14 oder per E-Mail a.jordan-kleinschmidt@stadt-liebenau.de und vera.gerhardt@stadt-liebenau.de.
Es kommt außer Buche auch sonstiges Laubhartholz (Ahorn, Esche, Eiche) zum Verkauf. Um
Forstschäden zu vermeiden, wird das Brennholz nur noch gerückt an befestigten Wegen verkauft.
Das Holz ist bald möglichst, nach Bezahlung, abzufahren.
Die Zahlungstermine sind bindend und unbedingt einzuhalten, bei nicht fristgerechter Zahlung wird das betreffende Brennholz weiterverkauft.
Wie in den vergangenen Jahren ausführlich bekanntgemacht, ruht die Zuteilung von Schlagabraum während der Zeit des Holzeinschlages. Etwa ab Ende März werden die Abgabetermine vom Revierbeamten bekanntgegeben. Eine Veräußerung von Losholz und Beiwohnerholz an Dritte ist verboten, bei Zuwiderhandlungen werden rechtliche Schritte eingeleitet.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder