Drucken Versenden
Drei weitere Todesfälle im Landkreis

Vizelandrat: Verlängerung des Kontaktverbots bis 3. Mai richtig

Landkreis Kassel (hai) - Keine positiven Nachrichten kann Vizelandrat Andreas Siebert zur Entwicklung der Todesfälle durch Covid-19-Erkrankungen im Landkreis Kassel vermelden: "Die Zahl der Verstorbenen hat sich leider vom 15. bis 16. April um drei auf 13 erhöht". Die Altersspanne der Verstorbenen liegt zwischen 73 und 88 Jahren und "es handelt sich in allen Fällen um Menschen mit schweren Vorerkrankungen". Fünf der Verstorbenen lebten in Seniorenpflegeeinrichtungen; alle Todesopfer verstarben in Krankenhäusern.
Die Verlängerung der Kontaktverbote bis mindestens 3. Mai 2020 wird von Siebert begrüßt: "Die bisherige Vorgehensweise durch Kontaktverbote die Ausbreitung des Corona-Virus zu verringern, hat sich bewährt und wir sollten nicht riskieren, dass sich durch einen zu lockeren Umgang mit den Kontaktverboten die Zahl der Erkrankten und die Zahl der Todesfälle weiter erhöhen". Auch die "dringende Empfehlung", sich beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr mit geeigneten Maßnahmen wie Alltagsmasken oder Schals zu schützen, findet den Beifall des Vizelandrats. "Diese Maßnahme hilft dabei, die Ausbreitung des Virus zu erschweren", so Siebert weiter.
Positiv sei auch, dass sich Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten auf ein einheitliches Vorgehen geeinigt haben. "Wir warten jetzt auf die Rechtsverordnungen, mit denen das Land Hessen, die vereinbarten Regelungen umsetzt", informiert Siebert. Weitergehende eigene Verordnungen beabsichtige der Landkreis nicht. Siebert: "Wir stimmen uns hier eng mit der Stadt Kassel ab, da es wenig Sinn macht, wenn etwas in Kassel gilt und im Landkreis nicht und genauso umgekehrt".
Aktuell sind 135 Menschen im Landkreis Kassel an COVID-19 erkrankt. Die Zahl der bestätigten neuen Fälle stieg seit dem 15. April um 5. "Damit sind seit Beginn der Corona-Pandemie 228 Personen erkrankt, von denen 80 mittlerweile wieder genesen sind", so Siebert weiter.
Zu den bisher bereits bekannten Gemeinschaftseinrichtungen im Landkreis mit Erkrankungsfällen ist zwischenzeitlich noch eine Senioreneinrichtung in Wesertal hinzugekommen. In der Senioreneinrichtung in Calden gibt es aktuell keinen Covid-19 Fall mehr; der erkrankte Bewohner ist mittlerweile leider verstorben.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder