Drucken Versenden
Neubau der Weserbrücke in Bad Karlshafen

Vollsperrung wegen Querverschub

Bad Karlshafen (brv) - Der Neubau der Weserbrücke in Bad Karlshafen geht in die entscheidende Phase. Nachdem der Verkehr bereits über die Behelfsbrücke rollt, wurde die "alte" Weserbrücke Ende des letzten Jahres abgebrochen. Zurzeit werden die Unterbauten (Widerlager und Pfeiler) der neuen Brücke errichtet.

Derzeit ist vorgesehen, die Weserbrücke vom 13. Mai bis zum 07. Juni 2019 vollständig für den Fahrzeugverkehr zu sperren. Die Sperrung ist notwendig, um zunächst die erforderlichen Vorarbeiten für den Querverschub auszuführen.
Ende Mai wird dann der rd. 3.000 t schwere Überbau verschoben. Im Anschluss daran werden die Angleichungs- und Straßenbauarbeiten vorgenommen.
Während der Vollsperrung wird eine temporäre fußläufige Überquerung der Weser für Fußgänger und Radfahrer über die neue Weserbrücke ermöglicht. Lediglich beim Querverschub muss die Brücke kurzzeitig komplett gesperrt werden. Der genaue Zeitpunkt wird rechtzeitig vorher angekündigt.
Ein möglicher Einsatz der Rettungsdienste und der Feuerwehr wurde im Vorfeld koordiniert und abgestimmt. Die notwendigen Vorbereitungen werden im Rahmen der Änderung der Verkehrsführung getroffen.
Ebenso wird eine Umleitungsstrecke über die Forststraße in Richtung Lauenförde / Herstelle / Bad Karlshafen und zurück für den Fahrzeugverkehr ausgeschildert.
Im Zuge der Planung und Bauvorbereitung der Baumaßnahme hatte die Minimierung der Verkehrsbehinderungen sowie die Einschränkungen für die Bevölkerung hohe Priorität.
Durch die gewählte Bauart konnte die notwendige Vollsperrung der Weserbrücke von ca. 26 Monaten auf den jetzt anstehenden Zeitraum von nur einem Monat verkürzt werden.
Die Fertigstellung der Bauarbeiten mit Rückbau der Hilfspfeiler, Hilfswiderlager, Baustraßen, Schüttungen, die Erstellung von Mauern im Promenadenbereich und die Pflasterherstellung sollen bis Ende September 2019 abgeschlossen sein.
Der Landkreis Kassel und Hessen Mobil bitten bereits jetzt Anlieger und Verkehrsteilnehmern um Verständnis für die mit der Sperrung verbundenen Einschränkungen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder