Drucken Versenden

Weihnachtskonzert mit den Stars der Volksmusik

Von Michael Rubisch

Hofgeismar – Das Weihnachtskonzert der Stadt Hofgeismar begeisterte wieder einmal die zahlreichen Besucher in der Stadthalle. Vor nicht ganz ausverkauftem Haus wussten die Stars der Volksmusikszene zu überzeugen. Hansy Vogt und Mara Kayser präsentierten ihr Repertoire. Zugpferd an diesem Abend war aber eines der bekanntesten Paare der Volkstümlichen Musik: Marianne und Michael.

Gut gelaunt und frei von der Leber weg plaudernd über das bevorstehende Fest im eigenen Hause, so zeigten sich Marianne und Michael den Besuchern zwei Tage vor Weihnachten. Als „Stadt der Meere“ bezeichnete Michael beispielsweise die Stadt Hofgeismar. Morgens Häusermeer, abends Lichtermeer und nach 20 Uhr nichts mehr. Aber das Paar fand auch lobende Worte über den „wundervollen Weihnachtsmarkt“ über den sie nach eigenen Angaben am Nachmittag spaziert seien.
Im Mittelpunkt stand aber die Musik und da erhielten die Fans ein Potpourri bekannter Melodien vergangener Tage. Ob „Wann fangt denn endlich die Musi an“, bei dem das Publikum lauthals mitsang oder ein Medley mit Melodien der Oberkrainer von Slavko Avsenik sowie Egerländer Musik von Ernst Mosch.
Bereits seit 44 Jahren bereisen Marianne und Michael gemeinsam die Volksmusikbühnen der Republik. Zahlreiche Fernsehauftritte und musikalische Erfolge machten das Paar berühmt. „Wir haben unser Leben mit Haut und Haaren der Volksmusik verschrieben“, ließen die beiden das Publikum wissen und erhielten dafür viel Applaus. In der Pause bildete sich eine Schlange am Autogrammtisch.

Bild anzeigen

Musiker und Publikum sangen gemeinsam.

© Foto: Rubisch


Im zweiten Teil kehrten dann besinnliche Töne in die Stadthalle ein mit weihnachtlichen Klassikern wie Stille Nacht oder Heidschi Bummbeidschi kehrte nachdenkliche Vorweihnachtsstimmung kurz vor dem Fest ein. Zum Ausklang des bunten Abends stimmten Musiker und Besucher gemeinsam ruhige Töne an.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder