Drucken Versenden
Wegen starker Nachfrage

Zusätzliche Impfangebote

Calden/Landkreis Kassel (hai) - "Wir haben an den beiden Nachmittagen, an denen wir in dieser Woche geöffnet hatten, 1.140 Menschen in unserem Impfzentrum Calden impfen können und werden aufgrund der starken Nachfrage noch weitere Öffnungszeiten anbieten", informiert Landrat Andreas Siebert. Ab Montag, dem 15. November 2021 werde daher das Impfzentrum in Calden immer Montag, Mittwoch und Donnerstag zwischen 13.30 und 19 Uhr öffnen. Siebert: "Wir warten die weitere Entwicklung ab und werden die Öffnungszeiten an den Bedarf anpassen". Bei den durchgeführten Impfungen entfielen rund 30 Prozent auf Erstimpfungen, 14 Prozent auf Zweitimpfungen und 56 Prozent auf Drittimpfungen.
Auch der Impfbus ist weiter unterwegs: An den Samstagen, 20. November ist er von 10 bis 14 Uhr vor dem Möbelzentrum Höffner in Fuldabrück präsent und am 27. November macht er auf dem Berliner Platz in Lohfelden von 9 bis 14 Uhr Station. Am 11. Dezember ist das mobile Impfteam im Cineplex Baunatal von 11 bis 15 Uhr zu Gast. Im Impfbus und den mobilen Impfungen stehen BionTech/Pfizer (für alle Impfungen) und Johnson & Johnson für Erstimpfungen zur Verfügung. Zweit- und Drittimpfungen mit Moderna finden zurzeit nur im Impfzentrum in Calden statt. Diejenigen, die eine Erst- und Zweitimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben, erhalten eine Drittimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (BionTech/Pfizer im Impfbus und im Impfzentrum, Moderna nur im Impfzentrum). Impfwillige unter 30 Jahren erhalten aufgrund der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission als mRNA-Impfstoff immer BionTech/Pfizer.
Mit Ausnahme dieser Altersgruppe werden bei den Drittimpfungen bei Erst- und Zweitimpfung mit einem Impfstoff von BionTech/Pfizer oder Moderna auch die Drittimpfung mit gleichen Impfstoff durchgeführt.
Bei den Drittimpfungen müssen mindestens sechs Monate nach der Zweitimpfung vergangen sein. Menschen, die eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben, können bereits vier Wochen nach dieser Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (BionTech/Pfizer oder Moderna) zweitgeimpft werden. Bei den Zweitimpfungen müssen nach einer Erstimpfung mit dem Impfstoff von BionTech/Pfizer mindestens drei Wochen vergangen sein. Bei einer Erstimpfung mit dem Impfstoff von Moderna müssen zwischen Erst- und Zweitimpfung mindestens vier Wochen liegen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder