Veröffentlicht am 25.11.2022 10:35, aktualisiert am 29.11.2022 12:25

„Onkel Fisch” zu Gast in der Stadtbücherei

„Onkel Fisch” sind im Janaur zu Gast in der Stadtbücherei  (Foto: privat)
„Onkel Fisch” sind im Janaur zu Gast in der Stadtbücherei (Foto: privat)
„Onkel Fisch” sind im Janaur zu Gast in der Stadtbücherei (Foto: privat)
„Onkel Fisch” sind im Janaur zu Gast in der Stadtbücherei (Foto: privat)

Am Freitag, dem 20. Januar 2023 präsentieren Adrian Engels und Markus Riedinger um 20 Uhr ihren satirischen Jahresrückblick mit dem wichtigsten und witzigsten aus 2022. Die Aktion-Kabarettisten treten mit ihrem Programm „ONKeL fISCH blickt zurück“ auf. Im Radio blicken „ONKeL fISCH” für WDR 2 und SWR 3 alle sieben Tage in ihren hochgelobten Sendungen auf die Woche zurück. Von der Kurzstrecke fürs Radio geht’s am Ende des Jahres zum siebten Mal auf lange Tour durch die Theater der Republik. Am Anfang lag es in der Luft: 2022 wird das Jahr, in dem wir die fiese Krisenstimmung hinter uns lassen. Und dann kam der halbnackte Oben-Ohne-Reiter aus Moskau und galoppierte nicht nur in die Ukraine, sondern auch durch die europäische Friedensordnung. Waffen werden geliefert, Sanktionen sanktioniert, Erdgas gespeichert und Sonnenblumenöl gehamstert. Die Inflation bläst die Preise auf und der Entlastungspaketbote klingelt täglich an der Tür. Aber auch ohne „Kremlmonster“ Putin hätten wir schon genug Aufreger gehabt: Beispielsweise kriegt Corona einen kleinen Bruder namens „Affenpocken“, ein Begriff ebenso neu wie die Duden-Neuzugänge Tankrabatt, 9-Euro-Ticket und Gas-Umlage. Und die Politik? Der schmunzelnde Kanzlerschlumpf glänzt mit Filmriss bei der Cum-auf Ex-Aufarbeitung, die Ampel in Berlin steht ständig im eigenen Gegenverkehr und der privat fliegende Mittelständler Friedrich Merz hält die CDU im Tiefflug. „Football came home“ bei der Frauenfußball EM und „Football is moralisch am Ende“ in Katar. Alles egal, der Biergarten steht im ausgetrockneten Rheinbett und singt „Layla“.Und wie genau das alles mit der Mehrwertsteuer-Neuberechnung ausgeglichen wird, das besprechen, bespielen, ertanzen und besingen „ONKeL fISCH” in einem rasanten Jahresrückblick, wie es ihn so kein zweites Mal gibt.
Die beiden Bewegungsfanatiker von „ONKeL fISCH” präsentieren 365 Tage in 100 atemlosen Minuten: Hier wird nach Herzenslust gespottet, gelobt, geschimpft, gesungen und getanzt. Action-Kabarett direkt aus den kreativen Köpfen zweier preisgekrönter und erfahrener „Meister der Kleinkunst“ (Main Echo). Tickets gibt es ab 5. Dezember, für 20 Euro in der Stadtbücherei Hofgeismar (Tel. 05671/999-100), in der Tourist-Information und online unter https://tickets.hofgeismar.de.

north