Veröffentlicht am 26.09.2022 10:34

Ausstellungen zur Stadtgeschichte

Replik der kleinen Fruchtbarkeitsfigur aus der band-keramischen Epoche der Steinzeit um 5.000 v. Chr mit vollplastischem Köpfchen und hohl getöpfertem Oberkörper. Die ursprünglich auf einem Stuhl sitzende Figur hält vor der Brust ein kleines kumpfartiges Gefäß, das mit dem Hohlkörper verbunden ist. (Foto: Kerstin Aderholz)
Replik der kleinen Fruchtbarkeitsfigur aus der band-keramischen Epoche der Steinzeit um 5.000 v. Chr mit vollplastischem Köpfchen und hohl getöpfertem Oberkörper. Die ursprünglich auf einem Stuhl sitzende Figur hält vor der Brust ein kleines kumpfartiges Gefäß, das mit dem Hohlkörper verbunden ist. (Foto: Kerstin Aderholz)
Replik der kleinen Fruchtbarkeitsfigur aus der band-keramischen Epoche der Steinzeit um 5.000 v. Chr mit vollplastischem Köpfchen und hohl getöpfertem Oberkörper. Die ursprünglich auf einem Stuhl sitzende Figur hält vor der Brust ein kleines kumpfartiges Gefäß, das mit dem Hohlkörper verbunden ist. (Foto: Kerstin Aderholz)

Der Brunnenraum in Immenhausen (Schulplatz) wurde 1989 eingerichtet, nachdem beim Umbau des Gebäudes ein mittelalterliches Brunnengewölbe entdeckt wurde, das vermutlich aus der Zeit der Gründung des Klosters Mergenhof im 15. Jahrhundert stammt.
Auf kleiner Fläche werden in der ehemaligen Zehntscheune und späteren Volksschule wesentliche Aspekte zur Geschichte Immenhausens, Holzhausens und Mariendorfs von der Steinzeit bis heute dargestellt.
Das interessanteste Stück der Ausstellung ist die kleine Fruchtbarkeitsfigur (Replik) aus der band-keramischen Epoche der Steinzeit um 5.000 v. Chr. Sie wurde zusammen mit zahlreichen kunstvoll verzierten Scherben und anderen Fragmenten 1999 bei einer archäologischen Grabung in Immenhausen entdeckt.
Das Original befindet sich im Landesmuseum Kassel.
Der Brunnenraum ist montags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeit ist der Schlüssel direkt im Büro des ASB erhältlich (Eingang Schulplatz, einige Meter vom Brunnenraum entfernt) oder bei Jakob Humburg, Tel. 05673/4872, bzw. im Dienstleistungszentrum der Stadt Immenhausen, Marktplatz 1, Tel. 05673/503134.

north