Barocke Gartenklänge im Museum Schloss Fürstenberg | Hofgeismar Aktuell

Veröffentlicht am 04.09.2023 12:50

Barocke Gartenklänge im Museum Schloss Fürstenberg

Am Sonntag, dem 17. September, verbinden sich Musik und Gartenkunst auf besondere Weise im Museum Schloss Fürstenberg. Abschluss und Höhepunkt eines erlebnisreichen Wochenendes ist um 19 Uhr das Cembali-Konzert „Barocke Gartenklänge“.
Aleksandra Grychtolik und Alexander Grychtolik gehören zu den bekanntesten Solo-Cembalisten – in ihren Konzerten verbinden sie barocke Improvisationen mit Werken von J.S. Bach, den Bach-Söhnen und anderen Komponisten dieser Zeit. Speziell zur Sonderausstellung „Lustgarten“ im Museum Schloss Fürstenberg präsentieren sie ein florales Programm, das u.a. mit Bachs viertem Brandenburgischen Konzert sowie spontanen Barock-Improvisationen über Blumennamen einen Bogen von der Schäfer-Idylle hin zur Gartenlust des 18. Jahrhunderts spannt.

Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 14 Euro, 8 Euro ermäßigt. Eine Platzreservierung per E-Mail an anmeldung@fuerstenberg-schloss.com oder unter Tel. 05271/966 778-10 wird empfohlen.

Das Konzert ist Teil des Erlebniswochenendes am 16. und 17. September. An beiden Tagen lädt das Museum Schloss Fürstenberg Märchenliebhaber, Abenteurer und Kulturbegeisterte ein. Das historische Schloss Fürstenberg, das an der Deutschen Märchenstraße liegt, wird zum Tummelplatz für Sagen- und Märchengestalten. Auf die großen und kleinen Gäste warten verschiedene Workshops und Führungen, Theater und Musik. Ein weiteres Highlight wird Samstagabend der Laster der Nacht sein – ein Wanderkino mit Stummfilmprogramm und Live-Musik.

north