Veröffentlicht am 16.11.2022 11:30

Frost im Abfallbehälter

Mit dem ersten starken Frost frieren Laub in der Biotonne und feuchte Abfälle im Restabfallbehälter fest. Die Mitarbeiter der Abfallentsorgung Kreis Kassel können noch so fest am Behälter rütteln – die Abfälle bleiben stecken. "Das Problem mit den feuchten Abfällen wiederholt sich immer mit dem Beginn des Winters. Allerdings gibt es einfache Tipps, um den Frost im Behälter vorzubeugen", weiß Betriebsleiter Uwe Pietsch, wie Abfälle auflockern, nicht verdichten, schwere Abfälle nach unten
Zeitungspapier am Boden, den Seitenwänden und zwischen den Abfällen auslegen
Behälter witterungsgeschützt und möglichst frostfrei stellen (z.B. Garage)
feuchte Restabfälle (z.B. Windeln) in Mülltüten verpacken, feuchte Bioabfälle vorher antrocknen lassen (z.B. Laub) oder in Zeitungspapier einwickeln (z.B. Speise-, Obstreste und Kaffee) - alternativ Biobeutel für den Landkreis Kassel nutzen.
Zum Auskleiden der Vorsortiergefäße und Biotonnen bietet die Abfallentsorgung Kreis Kassel kompostierbare Biobeutel zu günstigen Preisen an:
10 I Biobeutel mit Henkel - Rolle à 25 Stück für 1 Euro
120 I Inletts - Rolle à 10 Stück für 5 Euro
240 I Inletts - Rolle à 10 Stück für 7 Euro
Verkaufsstellen:
Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Landkreises Kassel
Hofgeismar, Entsorgungszentrum, Kirschenplantage 1
Hinweis: Können die Behälter wegen festgefrorener Abfälle oder Glätte nicht geleert werden, besteht kein Anspruch auf eine Nachleerung zu einem späteren Zeitpunkt.

north