Veröffentlicht am 26.09.2022 10:34

Glasperlen selber machen

So kann die Ausbeute eines Perlenkurses aussehen. (Foto: Glasmuseum Immenhausen)
So kann die Ausbeute eines Perlenkurses aussehen. (Foto: Glasmuseum Immenhausen)
So kann die Ausbeute eines Perlenkurses aussehen. (Foto: Glasmuseum Immenhausen)

Im Atelier des Glasmuseums Immenhausen finden bis zur Sommerpause noch zwei Glasperlen-Kurse statt.

Die Teilnehmer erlernen unter der Leitung von Susanne Bornmann, Schmuckdesignerin aus Kassel, den Umgang mit dem Material Glas und das Herstellen kleiner Glasperlen. Dabei werden die farbigen Glasstäbe vor dem Bunsenbrenner erhitzt und die flüssige Glasmasse dann um einen Edelstahldorn gewickelt.

Nach dem Erkalten wird die Glasperle vom Dorn gezogen und gereinigt. Für die Kurse sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Nach einer kurzen Einführung geht es gleich los und die ersten Perlen entstehen.

Die Kurse finden sonntags (9. Oktober, 6. November, 4. Dezember) von 12 bis 16 Uhr statt, es stehen maximal acht Plätze zur Verfügung. Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro, darin sind alle Materialkosten enthalten. In der Pause können die Teilnehmer die Gelegenheit zum Besuch des Museums nutzen. Für Gruppen ab fünf Teilnehmern (mindestens aber 300 Euro) können innerhalb der Öffnungszeiten des Glasmuseums auch Sondertermine vereinbart werden.

Informationen und Anmeldungen unter Tel. 05673/2060 oder per E-Mail an glasmuseum@immenhausen.de.

north