Veröffentlicht am 06.01.2023 11:11

„Kino vor Ort“ in der Stadthalle

Auch im neuen Jahr heißt es am Dienstag, dem 17. Januar, wieder „Kino vor Ort” in der Stadthalle Hofgeismar. Mit großer Leinwand und zwei tollen Filmen ist wie immer echte Kino-Atmosphäre für alle Besucher garantiert. Gestartet wird um 16 Uhr mit dem Kinderfilm „Die Mucklas und wie sie zu Petterson und Findus kamen”. Die Mucklas sind so etwas wie die heimlichen Stars der Geschichten von Pettersson und Findus: Die kleinen, putzigen Fabelwesen, die in und um das Haus von Pettersson herum wohnen und ihren eigenen Dingen nachgehen. Sie tauchten in den Realfilmen immer wieder auf und erfreuten mit vorder- und hintergründigen Gags. Nun gibt es einen Film, der sie ganz in den Mittelpunkt rückt und die Vorgeschichte der Mucklas darstellt. Eben darüber, wie sie zu Pettersson und Findus gekommen sind. Ein lustiger Kinonachmittag erwartet alle kleinen und großen Besucher.
Karten gibt es für 6 Euro an der Tageskasse.
Die Abendvorstellung beginnt um 19.30 Uhr mit der romantischen Tragikomödie „Einfach mal was Schönes”. „Einfach mal was Schönes” ist weder „einfach” noch „nur schön” – und gerade deshalb nach „Wunderschön” der zweite Kino-Volltreffer für Karoline Herfurth innerhalb weniger Monate. Der Film erzählt von einer Familie, bei der irgendwie nichts wirklich klappt. Das ist sympathisch und tröstlich, wenn es auch einfach mal okay ist, wenn Pläne scheitern und das Leben hässlich wird. Karten kosten 8 Euro an der Abendkasse.
Ausführliche Beschreibungen der Filme auf der Homepage der Stadt Hofgeismar www.hofgeismar.de. Der Kartenverkauf beginnt 30 Minuten vor Beginn der Vorstellungen. Nächster Kinotermin in der Stadthalle Hofgeismar ist 28.Februar.

north