Monoqi hat einen vollen Kalender | Hofgeismar Aktuell

Veröffentlicht am 15.06.2024 12:25

Monoqi hat einen vollen Kalender

Gemütlich auf dem Sofa mit einem guten Buch: Briard-Hündin Monoqi ist eine geduldige Zuhörerin beim hundgestützten Lesen in der Stadtbücherei Hofgeismar. Sie geniesst dabei Streicheleinheiten und das eine oder anderen Leckerchen von den Kindern. (Foto: Stefan Bönning)
Gemütlich auf dem Sofa mit einem guten Buch: Briard-Hündin Monoqi ist eine geduldige Zuhörerin beim hundgestützten Lesen in der Stadtbücherei Hofgeismar. Sie geniesst dabei Streicheleinheiten und das eine oder anderen Leckerchen von den Kindern. (Foto: Stefan Bönning)
Gemütlich auf dem Sofa mit einem guten Buch: Briard-Hündin Monoqi ist eine geduldige Zuhörerin beim hundgestützten Lesen in der Stadtbücherei Hofgeismar. Sie geniesst dabei Streicheleinheiten und das eine oder anderen Leckerchen von den Kindern. (Foto: Stefan Bönning)
Gemütlich auf dem Sofa mit einem guten Buch: Briard-Hündin Monoqi ist eine geduldige Zuhörerin beim hundgestützten Lesen in der Stadtbücherei Hofgeismar. Sie geniesst dabei Streicheleinheiten und das eine oder anderen Leckerchen von den Kindern. (Foto: Stefan Bönning)
Gemütlich auf dem Sofa mit einem guten Buch: Briard-Hündin Monoqi ist eine geduldige Zuhörerin beim hundgestützten Lesen in der Stadtbücherei Hofgeismar. Sie geniesst dabei Streicheleinheiten und das eine oder anderen Leckerchen von den Kindern. (Foto: Stefan Bönning)

Dass sie gute Ohren hat, ist nicht zwingend Bedingung für den neuen Job. Aber Briard-Hündin Monoqi ist eine sehr gute Zuhörerin und sie liebt Kinder. Was lag also näher, als ihr nach ihrer aktiven „Karriere“ als ausgebildete Schulbegleithündin eine Teilzeit-Tätigkeit zu bieten, bei der sie ihre Talente einbringen kann? Und so sind Monoqi und ihre Besitzerin Marianne Henrichvark nun an jedem Donnerstagnachmittag in der Stadtbücherei Hofgeismar anzutreffen. Dort leiht Monoqi zahlreichen Kindern ihr Ohr und lässt sich von ihnen nebenbei gern mit Streicheleinheiten und dem ein oder anderen Leckerchen verwöhnen.

„Mit hundgestützter Leseförderung macht das Vorlesen Spaß. Kinder, die häufig die Erfahrung von Unterbrechungen und Korrekturen machen mussten, verlieren schnell die Lust am weiteren Lesen lernen. Darüber hinaus ist es wissenschaftlich belegt, dass der Spiegel des Stresshormons Cortisol beim Umgang mit Tieren sinkt. Sogar das Glückshormon Oxytocin steigt durch das Streicheln des Tieres. So wird das Lesen zu einem unbeschwerten Erlebnis, bei dem sich in Folge bald Erfolgserlebnisse einstellen“, so Heike Kahl vom Team der Stadtbücherei.

Jeweils sechs Vorlesetermine zu jeweils etwa 15 Minuten mit Monoqi kann die Stadtbücherei jeweils Donnerstags an interessierte Grundschülerinnen und -schüler vergeben. Es wird um vorherige Anmeldung gebeten: Entweder persönlich in der Stadtbücherei in der Marktstraße 18 in Hofgeismar oder telefonisch unter 05671/999100. Das Team der Bücherei ist zu den Öffnungszeiten Montag, Dienstag, Donnerstag 14 bis 18.30 Uhr, Mittwoch 11 bis 18.30 Uhr und Freitag 11 bis 16 Uhr erreichbar.

north