Was nutzen Sie in der Innenstadt und wo? Welche Wege und Straßen nutzen Sie üblicherweise, um in die Innenstadt zu gehen? An welchen Orten in der Innenstadt halten Sie sich besonders gerne auf und welche Orte meiden Sie eher? Diese und weitere Fragen werden beim nächsten lokalen Bündnistreffen „Wir für Hofgeismar“ am 3. Juli von 19 bis 21 Uhr gestellt und diskutiert. Der Status Quo der Innenstadt steht also im Mittelpunkt des Treffens. Warum? Weil eine neue Phase der Innenstadtentwicklung startet.
Dieser neuen Phase liegt die Frage zu Grunde, wohin sich die Innenstadt von Hofgeismar grundsätzlich entwickeln soll. Rahmenbedingungen, die sich stetig verändern, und Herausforderungen für die Innenstadt machen dies notwendig. Insofern wird im Bündnistreffen zunächst der Status Quo der Innenstadt gemeinsam besprochen, um darauf aufbauend beim darauffolgenden Bündnistreffen im vierten Quartal 2024 eine längerfristige Perspektive mit möglichst breitem Konsens zu erarbeiten. Ziel der neuen Phase ist es, somit eine Art gemeinschaftliches Kommittent gegenüber der Innenstadtentwicklung und ein Zukunftsbild für die Innenstadt zu entwickeln. Im Sinne dieses Zukunftsbildes für die Innenstadt ist es dann möglich, konkrete Maßnahmen neu zu denken, neu zu entwickeln und zukünftig umzusetzen. Denn die Innenstadt von Hofgeismar stellt sich ihren Herausforderungen und soll noch attraktiver werden.
Dieser neuen Phase gingen Anstrengungen der Bauverwaltung im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Lebendige Zentren“ und des zweijährigen Landesprogrammes „Zukunft Innenstadt“ (2021-2023) voran. In den letzten Jahren konnten so zum einen bauliche Umgestaltungen in der Innenstadt vorgenommen und zum anderen kurzfristig Händler und Gewerbetreibende sowie Projekte zur Belebung der Innenstadt unterstützt werden. Drei Projekte hat das zivilgesellschaftliche Bündnis für die Innenstadt („Wir für Hofgeismar“) in Zusammenarbeit mit der Stadt Hofgeismar hervorgebracht: die Einrichtung eines Repair-Treffs, die Organisation eines regelmäßigen Feierabendmarktes jeden dritten Freitag auf dem Marktplatz und die Initiierung des Prozesses zur Neugestaltung des Stadteinganges am Würfelturm. Die Projekte hatten und haben noch immer zum Ziel, einen Beitrag dazu leisten, die Innenstadt von Hofgeismar neu zu beleben. Leitziele sind insofern die Bespielung des Öffentlichen Raumes und die Belebung von Ladenleerständen. Mehr Informationen unter www.hofgeismar.de/wirtschaft-bauen/lokales-buendnis-wir-fuer-hofgeismar/
Bündnismitglieder und Neugierige sind zum Treffen in der Tagespflege am Markt, Markt 6, herzlich willkommen. Fragen beantworten Dirk Lindemann (Stadtbauamt Hofgeismar, Tel. 05671/999-046, E-Mail: dirk.lindemann@stadt-hofgeismar.de) oder Marvin Coker (ProjektStadt, Tel. 0561 1001 1376, E-Mail: marvin.coker@projektstadt.de). Bei Interesse an einer Teilnahme am Bündnistreffen am 3. Juli wird um eine Voranmeldung gebeten.